14.08.06 08:17 Uhr
 1.456
 

Spremberg: Beim Überholvorgang verunglückte Motorradfahrer tödlich

Am Samstagabend hat sich in der Muskauer Straße in Spremberg ein schwerer Unfall ereignet.

Als ein 23-jähriger Motorradfahrer mehrere Autos überholen wollte, stürzte er und rutschte unter ein Auto, das ihm entgegen kam.

Der Mann wurde getötet und die Fahrerin des Autos leicht verletzt. Warum der Mann stürzte, ist noch nicht klar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Motor, Motorrad, Motorradfahrer
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2006 08:43 Uhr von Griesgram_DU
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kein Mitleid: wenn er zu schnell gefahren ist,aber wars ein Unfall für den er nichts kann tut es mir leid.
Kommentar ansehen
14.08.2006 08:53 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
höchstwahrscheinlich weil ihm ein hase den fuß gestellt hat? ja ich weiss, dass die politessendomina ales genau wissen will ;)
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:20 Uhr von Mississippi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na was solls ein potenzieller Mörder weniger, denn was anderes sind Motorradfahrer allein durch ihre hohe Geschwindigkeit nicht.
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:25 Uhr von BILDungiswichtich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mississippi: Gehts noch? Selten so`n Scheiss gelesen.
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:35 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das selbe gequatsche wie immer Böse Motorradfahrer....Endlich wieder einer weniger!!! Das sind ja alles wahnsinnige die fressen bestimmt auch Kinder...

Warum les ich immer den scheiß wenns um einen Motorradfahrer geht. Egal was passiert ist. Ob Er/Sie nun schuld war oder lediglich beteiligt, jedesmal dieses völlig aus der Luft gegriffene gequatsche wir Biker wären alle Irre.

Was ist mit den abertausenden von jungen Autofahrern (und auch älteren) die hier jedes wochenende nach der Disco Rennen fahren und jeden Montag ein Kreuz mehr am Straßenrand aufstellen. Sind das auch Irre? Oder als was bezeichnet ihr das?
Als Jugendlichen leichtsinn, weil ihr das auch schon alle mal gemacht habt aber ja mittlerweile auch ganz normale spießer seid?

Kanns Echt nicht mehr hören. Setzt euch auf ne Maschine fahrt ne weile damit dann dürft ihr mitreden wer rücksichtsvoller fährt (ja fahren muss) 4 räder oder 2...
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:39 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Phillsen: Wer mehrere Autos gleichzeitig überholen will, ist selber schuld und nicht zu bedauern. Im Gegenteil, er hat noch jemand anders mit ins Unglück gerissen (verletzte Fahrerin und wahrscheinlich hoher Sachschaden). Da hatte einer wieder mal keine Zeit. Und nun muss er ganz viel Zeit haben...
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:47 Uhr von drops111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein dummer weniger ein Organspender mehr.
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:47 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mississippi: Sonst ist bei dir aber alles in Ordnung, oder? Weiß ja nicht ob so ein Beitrag nicht sperrfähig ist...
Mit Sicherheit gibt es mehr bekloppte Autofahrer als Motorradfahrer. Und wer sich täglich auf Deutschlands Straßen bewegt kann mir da sicherlich beipflichten. Den PKW-Führerschein macht schließlich so gut wie jeder Depp. Den Motorradschein schon deswegen nicht, weil dieses Vorhaben mit erheblichen Mehrkosten einhergeht.
Und im Normalfall ist der Motorradfahrer bei einem Unfall derjenige, der als erster ins Gras beißt. Wenn überhaupt sind Motorradfahrer also potentielle Selbstmörder. Aber das muss jeder Zweiradler mit sich selbst ausmachen.

Zur News: Liegt Spremberg in Brandenburg? Steht leider auch nicht in der Quelle, aber IMHO gehört die Angabe des Bundeslandes in eine News hinein wenn es sich beim Ort des Geschehens um "Käffer" wie dieses Spremberg handelt.
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:55 Uhr von collateral damage
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Motorradfahrer: Ich finde zum Einen zwar, dass man nie alle über einen Kamm scheren soll, aber es gibt echt viele bekloppte auf 2 Rädern (Klar, auch auf 4, aber hier sind halt die Motorräder gerade das Thema).

Diese ständige vorquetschen bei Staus, an Ampeln und auch während dem Fahren ist teilweise sehr gefährlich. Weiss nicht, ob das nur bei mir in der Gegend so ist-.-

Ich bin vor ner Woche mit 70 auf einen Ortseingang zugefahren, als mich einer überholte (ca. 50 meter vor ortseingang) den ich im rückspiegel ganz weit hinter mir sah und als ich auf die strasse schaute, war er vorbei-.- Der hatte vorneweg 200 drauf. Wenns reicht.

Das Problem bei vielen Motorrad-Fahrern ist, dass sie sich z.B. keine Gedanken übers Blitzen machen müssen. Und auch dass viele mehr Glück als Verstand haben.


Ist auch vor 2 Monaten einer am Sportplatz andauernd vorbeigefahren (Hatte gerade Spiel) um die Grosse Show zu machen. Bei einem seiner vielen Fahrten vorbei am Sportplatz hats ihn dann mit über 100 von der Strasse geleddert. Er hatte aber nichts...
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:00 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich erlebe jeden Tag Autofahrer die mich hupend überholen weil ich mit meinem Motorrad in geschlossenen Ortschaften mit 50 "dahinschleiche". Oder wieder andere Autofahrer die es nur wenig interessiert das ein Motorrad im Gegenverkehr kommt und trotzdem überholen. Weicht man dann nicht nach ganz rechts aus hat man Pech gehabt.

Also haltet mal die Bälle flach!
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:01 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwar selbst schuld aber es war immerhin ein Mensch. Von daher herzliches Beileid seinen Angehörigen. Und der Verletzten Dame gute Besserung.
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:19 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: Auch wenn du dich mit 50 im Stadtverkehr wie ein Außenseiter fühlst, würde ich mich freuen, wenn du einer von den wenigen bliebest, der sich an die StVO hält. Die Geschwindigkeitsbegrenzung ist ja schließlich nicht willkürlich gewählt. Mit 50 kann man auf eine plötzliche Situation meist noch rechtzeitig reagieren, z.B. wenn ein Ball auf die Straße rollt und ein Kind hinterherrennt. Oder wenn plötzlich eine Tür auf der Fahrerseite eines Autos aufgeht. Oder wenn andere Verkehrsteilnehmer (leider) gegen die Regeln verstoßen.
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:23 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss euch mal was erzählen: Wir waren auf der Bundes- oder Schnellstraße, sind mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren und dann war die Polizei hinter uns. Schnell abbremsen (klar), so dass wir wieder "normal" fahren und dann zischt die Streife an uns vorbei. Alle vor uns waren hielten sich brav an die Verkehrsregeln, während die Bull...Entschuldigung...einen nach dem anderen überholten
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:24 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also weiss nicht ob das bei euch auch so ist... aber hier auf der autobahn, glauben einige, dass sie in nem tunnel von rechts überholen müssen..
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:27 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teufelchen: "Mit 50 kann man auf eine plötzliche Situation meist noch rechtzeitig reagieren, z.B. wenn ein Ball auf die Straße rollt und ein Kind hinterherrennt."

Mir ist das mal als Fahrradfahrer passiert. Da war ich aber höchstens mit 25 unterwegs. Trotzdem konnte ich dem Ball nicht ausweichen und hab mir beim Sturz meinen Arm gebrochen. Das Kind kam gottseidank erst eine Sekunde später, sonst wäre das auch noch verletzt gewesen. Natürlich ist das alles willkürlich. Warum ist sonst auf manchen Straßen auch im Stadtinnern z.B. 60 erlaubt, oder in Belgien in manchen Ortschaft sogar 70. Umgekehrt sind auf anderen Straßen 30, obwohl die sehr breit und übersichtlich sind und kein Kindergarten/Schule/Altenheim in der Nähe. Ich wage jetzt mal zu behaupten, dass das nach den privaten Interessen der Ratsmitglieder geht, die darüber entscheiden. Vor allem bei Straßenrestaurierungen kann man da hier in Aachen einen Zusammenhang erkennen. Die Straßen mit dem besten Belag, sind die, wo die Politiker wohnen. Manchmal sehr eigenartig^^
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:29 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entsetzen über diese Beiträge !! Ich bin zutiefst entsetzt über diese Beiträge. Man entnimmt vielen ja fast schon die Freude über den Tod des Motorradfahrers.
Ich frag mich aber gerade, wieso ich so entsetzt bin. Wenn ich mir die Aggressivität der Menschen im Straßenverkehr und die emotionale Kälte in der Gesellschaft angucke, ist es damit doch leicht erklärbar.
Kommentar ansehen
14.08.2006 11:13 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimme Sache. ´Egal, ob der Typ die Situation falsch eingeschätzt hat und insofern eine Mitschuld trägt. Er war in jedem Fall ein Mensch mit Familie und Freunden, und die tragen sicher schwer an dem Verlust.

Bin ganz froh, dass ich entgegen meinen ursprünglichen Plänen nie einen Einser-Führerschein gemacht hab. Es gibt einfach zu viele Idioten auf der Straße, egal, mit vielen Rädern...und als Motorradfahrer ist man letztlich fast immer der A...
Kommentar ansehen
14.08.2006 11:15 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HolyLord99: Wohnen bei euch die Politiker alle in einem Wohnviertel? Hier in Leipzig sind die jedenfalls schön übers Stadtgebiet verteilt. Ich denke mal eher, dass es umgekehrt ist - dass Politiker sich früher oder später mal ein Häuschen oder eine Wohnung in einer netten Gegend mit guter Verkehrserschließung kaufen.

Ich kann nicht feststellen, dass es hier breite, übersichtliche Straßen mit Tempo 30 gibt und umgekehrt welche mit Tempo 60 oder 70 in unübersichtlichen oder gefährlichen Lagen. Wenn eine Bundesstraße über eine gesonderte Trasse oder Hochstraße (z.B. hier in Leipzig Teile des Tangentenvierecks) führt, wo es keine Fuß- und Radwege und keine Querungen gibt - warum soll man da nicht auch 60 oder 70 fahren dürfen?

In den unmittelbaren Wohngebieten, besonders in denen ohne ausreichende Fuß- und Radwege, bin ich generell für die Einführung einer Tempo-30-Zone. Zum Glück wird hier in Leipzig diesbezüglich schon viel getan, auch wenn es noch Viertel gibt, wo nicht einzusehen ist, dass sie nicht längst schon umgewidmet sind.
Kommentar ansehen
14.08.2006 14:50 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teufelchen: "Wohnen bei euch die Politiker alle in einem Wohnviertel? "

Nö, das hab ich nicht geschrieben. Werden in Leipzig die Straßen viertelweise renoviert? Hier machen die das straßenweise. Und du kannst darauf wetten, dass in der Straße, die gerade neu geteert wird, ein Lokalpolitiker wohnt, oder wohnte. Wenn du das konsequent machst, kommst du am Ende mit Plus raus.
Kommentar ansehen
14.08.2006 15:08 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HolyLord99: Das ist unterschiedlich. Manchmal wird ein Straßenzug renoviert, manchmal nur einzelne Häuser, es gibt Sanierungsgebiete, das sind ganze Viertel. Aber ich hab noch nicht gehört, dass ein Politiker weggezogen wäre, nur weil bei ihm in der Umgebung Bauarbeiten laufen oder noch etwas unfertig ist. Dann könnten die Leute ja dauernd nur umziehen bei den vielen Baustellen, die es gibt.
Kommentar ansehen
14.08.2006 15:19 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teufelchen: ich glaube, wir reden gerade aneinander vorbei^^

in aachen wohnt z.b. auch unsere ulla (gesundheitsministerin). die straße, wo die wohnt wird nie ein schlagloch sehen. und die wohnt nicht im aachener "reichenviertel" sondern in nem "normalen" vorort.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform
Frauen-Fußball: Englands Nationalcoach hat Spielerin mit Ebola-Spruch beleidigt
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?