14.08.06 08:04 Uhr
 170
 

SPD in der Krise - Meinungsforscher sehen kaum Chancen für Aufschwung der SPD

Meinungsforscher Manfred Güllner sagte der "Bild", dass die SPD in einer schweren Krise steckt, da sie seit langem unter 30 % liege und das Ziel von 40 % kaum möglich sei. Als Grund sieht Güllner, dass die Wähler sich allein gelassen fühlen.

Ein weiteres Problem ist laut Güllner, dass die SPD kaum noch "Zugpferde" hat. Lediglich Kurt Beck agiert als solches. Zudem nannte der Forscher das Problem, dass kaum ein Bürger NRWs einen Politiker des Landesverbandes kenne.

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil will bis 2009 wieder bei 40 % liegen und plant deswegen u. a. eine vorsorgende Sozialpolitik. NRW-Landeschef Jochen Dieckmann und der Saarländer Heiko Maas wollen eine klare Erkennbarkeit der SPD in der Koalition.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Krise, Chance, Meinung, Aufschwung
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2006 08:17 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sadistische Volk wählt diese Partei ja sowieso! (Steht ja auch Sozial drinn)


Dann findet diese Partei "entschuldigungen" nach dem Motto "alles was schlecht ist kommt von der CDU und wir können nichts dagegen machen!"

Vor der Wahl waren dann die "Heuschrecken! an alles Schuld und nach der Wahl heißt es "Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen!

Diese Partei bietet nur einen einzigen Vorteil! Es wird NIE langweilig!

Vielleicht wird sie ja deswegen gewählt?


Was ich auch deumm finde ist, das es ein exclusives "BILD" interview zu sein scheint.

Aber es ist doch auch komisch das bestimmte Politiker ausschließlich der "BILD" ihre interviews geben, oder? (Aber das ist ein anderes Thema)

Kommentar ansehen
14.08.2006 08:22 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Panzer: "Aber es ist doch auch komisch das bestimmte Politiker ausschließlich der "BILD" ihre interviews geben, oder?"

---> Meinungsforscher Manfred Güllner
Was verwechselt? Ich meine, Meinungsforscher machen huete Politik, aber sind sie deshalb Politiker?
Kommentar ansehen
14.08.2006 08:27 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ HolyLord99: Das meinte ich generel! (Ich weiß konnte man nicht raus lesen)

Aber das meinte ich generel, da man ja so indirekt gezwungen ist über bestimmte Politische Nachrichten auf diese Quelle zugreifen.

Und ich tummel mich nicht so gerne in BILD News Foren rum!


Daher meinte ich das.
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:07 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kurt Beck ?Als Zugpferd ? Na Mahlzeit. Der bescheuertste Pfälzer überhaupt, der mit nur 26,54 Prozent der Wahlberechtigten hinter sich, behauptete die SPD habe eine ”absolute Mehrheit” in der Pfalz und gegen den glaub ich deswegen immernoch eine Verfassungsbeschwerde läuft - soll die SPD aus der Kriese ziehen - lächerlich.
Leider hat die SPD keinen richtig guten Politiker mehr - und was die SPD nun in der großen Koalition leistet - ist praktische nur noch "JA" sagen.
Vieleicht ist es für SPD-Wähler (ich war auch einer) solangsam Zeit zum Umdenken

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?