13.08.06 21:26 Uhr
 4.869
 

Mögliche Gehirnschäden durch Haarshampoo

In Tierversuchen haben Forscher der Universität von North Carolina herausgefunden, dass der Stoff Diethanolamin (DEA), der in Haarshampoos, Seifen, Haarspray und Sonnencreme zu finden ist, das Gehirn schädigen kann.

In Versuchen wurde DEA schwangeren Mäusen auf die Haut gestrichen. Der Nachwuchs dieser Mäuse hatte Gehirnschäden. Durch DEA wachsen Hirnzellen im Hippocampus langsamer oder gar nicht.

Die Forscher teilten allerdings mit, dass die DEA-Konzentration in Haarshampoos zehnmal geringer ist als im Test.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2006 21:29 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so jetzt: wissn sie es und müssen keine unschuldigen Tiere mehr länger damit quälen!
Kommentar ansehen
13.08.2006 21:53 Uhr von dragono
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh ja testen wir das direkt an menschen und erzeugen noch mehr pflegefälle als von natur aus schon geboren werden...
tz... in manchen bereich sind versuche an kleintieren nun einmal unabdingbar....
just my 2 cent
Kommentar ansehen
13.08.2006 22:02 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habs doch schon immer gewusst: Waschen ist nicht gesund ;-)









PS: Für alle die ein bischen schwer von Begriff sind:
!!!!!Das war Ironie!!!!
Kommentar ansehen
13.08.2006 22:06 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waschen ist in der tat ungesund: da der säureschutzmantel kaputt geht :P
Kommentar ansehen
13.08.2006 22:35 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein: 10x höher dosiert beim test? und wie lange war das zeugs auf der haut? 7 tage?
Kommentar ansehen
13.08.2006 22:42 Uhr von ArthasX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fazit: stoppt tierversuche, nehmt hiphopper!!!
Kommentar ansehen
13.08.2006 22:56 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fällt mir die News mit Julia Roberts ein (2 Wochen lang keine Haarwäsche)... *g*

Gruß
Kommentar ansehen
13.08.2006 23:14 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ArthasX: LOOOOOOOOL
Genau meine Meinung ;-)
Kommentar ansehen
13.08.2006 23:45 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheiß tierversuche: mal wieder ohne jeglichen nutzen.
Kommentar ansehen
14.08.2006 00:46 Uhr von inDOKnito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ArthasX: Ha!
Ich bin HipHopper, aber ich habe nichts auf dem Kopf, wofür sich Shampoo lohnen würde. ^^
Kommentar ansehen
14.08.2006 01:19 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt: so viele Stoffe die das Gehirn schädigen, da kommt es auf einen nicht mehr an.
Kommentar ansehen
14.08.2006 01:24 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aenima_vegan: Was hatte ich Dir neulich gesagt? :)

Klapp zu. :D
Kommentar ansehen
14.08.2006 01:24 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich bestätigen: (so weit ich das beurteilen kann)

Meine Mutter hat sich auch immer die Haare sehr oft mit Schwachkopf gewaschen, abgeseift und das Haarspray hatte sie auch immer im Anschlag und braun wurde sie auch nie dank der Sonnenstrahlen undurchdringenden Schutzschicht von der Sonnencreme während ihrer Schwangerschaft mit mir.
Kommentar ansehen
14.08.2006 01:34 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur News: Ob es da auch einen Zusammenhang zwischen Einparken und dem Orientierungssinn wie auch dem technischen Verständnis gibt? Dass hätte man vielleicht auch mal mit den Mäusen untersuchen können! (Kleine Autos zu bauen ist doch heute kein Problem mehr). ;-)
Kommentar ansehen
14.08.2006 01:42 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheiß Tierversuche! !
Kommentar ansehen
14.08.2006 01:57 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blondinen waschen ihre Haare wohl oefter?

Aus Embryonalschaeden bei Maeusen bei Ueberdosen kann man nicht bedingungslos auf Schaeden an Erwachsenen Menschen schliessen.
Ist allenfalls ein Hinweis, in welche Richtung man weiter untersuchen muss.
Und zu den Tierversuchsgegnern: Soll man den Sch... lieber an Euch ausprobieren?
Kommentar ansehen
14.08.2006 02:06 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Appropos Tierversuche: Sind die Produkte nicht früher, vorher an Tieren getestet worden? Da haben die Tiere wohl kläglich versagt! Ne, Tierversuche müssen schon sein. Wir brauchen nicht noch mehr Arbeitslose! Und das, auf dem Rücken der Tiere austragen ist besser als das (politisch und wirtschaftlich gesehen, macht 2 bzw. 3 zu 1, hingegen der Menschlich/Tierlichkeit.).
Kommentar ansehen
14.08.2006 03:10 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach deswegen bin ich so vergesslich. Ich hab mir in meinem Leben schon zu oft die Haare gewaschen. Na das macht Sinn *g*, das werd ich ab jetzt jedem so erzählen, wenn ich mal wieder was wichtiges verschwitzt habe. :-D

Und da sind ja auch wieder die Tierversuchsgegner. Schön... !
Euch wäre es lieber, neue Medikamente gleich an Menschn zu testen, ja? Also mir nicht, dann doch lieber an Mäusen. Ich mag Mäuse und Ratten zwar sehr und will mir auch bald mal zwei Ratten zulegen, aber so lieb, dass ich Medikamente dafür an mir testen lasse, hab ich sie nun auch nicht.

Das lustigste ist ja, dass die, die sich gegen Tierversuche aussprechen, auch die sind, die gegen Stammzellenforschung meckern. Tja, würde die zugelassen werden, bräuchten wir keine Tiere mehr als Versuchsobjekte. Da könnte man nämlich jegliche menschliche Zellen reproduzieren, selbst Herzzellen. Und ein wenige Nanometer großer Zell-Würfel würde 300 Mäusen das leben retten.
Das weiß ich aus erster Hand, hab nämlich einen Workshop am Institut für Mikro- und Nanotechnologien gemacht.

Seid mal bitte nicht so cholerisch und schreit aus blinder Wut auf die böse Forschung gleich auf. Einen besseren Weg gibt es nämlich wie gesagt nicht.
Kommentar ansehen
14.08.2006 13:30 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum glück: nehm ich nur ph-neutrale seife für die haare 8)

alkohol ist aber sicherlich viel gefährlicher fürs hirn
Kommentar ansehen
14.08.2006 15:09 Uhr von LucyInTheSky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm: Wer will sowas wissen??? Wenn man nur noch Produkte benutzen würde die keine Gifte oder sonstige Schadstoffe enthalten, dürfte der nächste Einkauf im eventuell Asbest verseuchten Supermarkt aber ganz schön günstig werden.
Kommentar ansehen
15.08.2006 12:51 Uhr von gnupi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
menschenversuche: die billige alternative zur überbevölkerung? ich denke: vielleicht! </brain off>

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?