13.08.06 17:51 Uhr
 175
 

Fußball: McClaren lässt Beckham noch eine kleine Chance

David Beckham kann auf eine große Karriere im englischen Nationalteam zurückblicken. Doch die schien nach 94 Spielen für England bereits beendet, als der neue Nationaltrainer Steve McClaren seinen Ausschluss verkündete.

Ganz so aussichtslos scheint die Lage für Beckham nun doch nicht zu sein. "Er hat seinen Stolz und er will um seinen Platz kämpfen", meint McClaren, der noch hinzufügt, man solle niemals nie sagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Chance, Beckham
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Fußball: Wayne Rooney tritt aus englischer Nationalmannschaft zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2006 19:15 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das heißt wohl: wenn viele spieler verletzt sind dann muß ich dich ja holen, hört sich für mich nicht gut an
Kommentar ansehen
14.08.2006 01:44 Uhr von delmom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weit hergeholt aber ... wenn ich david beckham heißen würde und da käme ein neuer trainer und würde sowas abziehn, dann würde ich sicherlich kein einziges spiel mehr für england machen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?