13.08.06 15:59 Uhr
 117
 

Israel: Ab Montag 7:00 Uhr Ortszeit sollen im Libanon die Waffen schweigen

Ein Vertreter der israelischen Regierung gab bekannt, dass die Kämpfe im Libanon ab Montagmorgen eingestellt werden sollen. Der Informant gab diese Erklärung unter der Bedingung ab, dass er anonym bleibt.

Israel will den Äußerungen zufolge ab Montag um 7:00 Uhr Ortszeit (6:00 Uhr MEZ) im Libanon die Kämpfe stoppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, 7, Waffe, Uhr, Montag, Libanon
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Österreich: Querschnittsgelähmte Sportlerin Kira Grünberg kandidiert für ÖVP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2006 16:00 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird nicht passieren: denn warum sollte Israel sich daran halten, die haben nichts von der UN zu befürchten. Die hören erst auf, wenn der Libanon in die Steinzeit versetzt ist.
Kommentar ansehen
13.08.2006 16:22 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Dank der "unabhängigen Berichterstattung" wird sich sehr schnell ein Grund finden lassen, die Waffenruhe zu brechen.

@ Pro-Israel-Trolle:

Denkt daran, auch von euren ach so tollen Freunden ist ebenso wenig neutrale Darstellung der Situation zu erwarten wie von der der Gegenseite.
Kommentar ansehen
13.08.2006 17:32 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lachhaft wer glaubt Israel möchte Frieden mit seinen Nachtbarn.
Die warten nur auf die nächste Bombenlieferung aus den
USA. Bisher war der ganze Krieg für Israel ein Fehlschlag.
Die Araber haben doch jetzt den Respekt vor dieser hochgerüsteten Armee verloren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?