13.08.06 10:01 Uhr
 391
 

Studie: Kein Schutz vor Prostata-Krebs durch Antioxidantien

Eine Studie, bei der 29.000 Männer untersucht wurden, belegt, dass die Einnahme von Beta-Carotin, Vitamin C oder Vitamin E das Auftreten von Prostata-Krebs nicht beeinflusst.

Nur für Männer, die rauchen oder in den letzten zehn Jahren geraucht haben, verringerte sich bei der Einnahme von Vitamin E das Risiko einer Erkrankung an fortgeschrittenen Formen von Prostatakrebs.

Allerdings zeigen alte Studien, dass Vitamin E zum erhöhten Risiko einer früheren Stufe der Erkrankung führt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Krebs, Schutz, Prostata, Prostatakrebs
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2006 08:12 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prostata-Krebs ist ja wohl bei Männern (bei Frauen wohl kaum :-) die häufigste Krebserkrankung, besonders wenn man älter wird.
Kommentar ansehen
13.08.2006 11:21 Uhr von DobbyDumm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsorge: Ich habe gehört, dass viele Männer gerettet werden könnten, wenn sie zur Vorsorgeuntersuchung gehen würden.
Kommentar ansehen
13.08.2006 12:26 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Onanieren soll auch helfen: Weiss nicht mehr wo ich das gehört habe, kann auch falsch sein :)
Kommentar ansehen
13.08.2006 13:10 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welch wunder? Ein Vitamin oder 3 können gar nichts bewirken. Vitamine und Mineralien dürfen nie einfach so gegeben werden. Es sind "Teamspieler" und somit von einander abhängig um zu wirken.
Aber diese Studie wurde wahrscheinlich von einer Firma in Auftrag gegeben die in letzter Zeit wenig Geld mit Chemos gemacht hat.

"Krebs ist natürliche Selektion" - denkt drüber nach. (Krebs wird zu 90% durch falsche Ernährung hervorgerufen)

In diesem Sinne
Kommentar ansehen
13.08.2006 23:30 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und trotzdem ist Obst immer noch enorm gesund, auch ohne diese Antikrebswirkung an der Prostata...
Kommentar ansehen
14.08.2006 02:46 Uhr von El_kritiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und in ein paar Jahren kommt wieder irgendeine bekloppte Studie auf den Markt die genau das Gegenteil behauptet. Ständig diese Studien, scheint wohl ne Krankheit zu sein *g*

Das ein Vitamin alleine nicht ausreichen dürfte um Krankheiten zu heilen/vermeiden dürfte eigentlich klar sein. Ein Vitamin ist nur EIN Faktor von vielen, welche den Körper unterstützen. Es gibt da noch diese Sub-Vitamine, welche man vor nicht allzu langer Zeit entdeckt hat und diese angeblich noch mehr Potenzial beinhalten als die Vitamine im Supermarkt. Diese Subs werden allerdings nicht mit in Tablettenform gepresst. Um diese doch noch aufzunehmen empfiehlt es sich viel Obst & Gemüse zu essen.

Wie heissts so schön:
"An appel a day, keeps the doctor away"

Kann diesen Spruch nur bestätigen, es hilft wirklich wenn man täglich nur einen Apfel isst (anderes Obst & Gemüse sollte man natürlich auch zu sich nehmen). Bin um einiges gesünder als früher wo ich ständig an Allergien litt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?