13.08.06 10:17 Uhr
 430
 

Games Convention: Nintendo Wii nur für "Fachbesucher"

All diejenigen Endkunden, die sich auf die Spielerfahrung mit der neuen Nintendo-Konsole "Wii" auf der diesjährigen Games Convention gefreut haben, werden enttäuscht. Ausschließlich Fachbesucher werden die Chance bekommen, Wii zu spielen.

Nintendo-Deutschland-Chef Dr. Bernd Fakesch begründete dies damit, dass man Wii in Leipzig jenen Fachbesuchern zeigen wolle, die nicht die diesjährige E3 in Los Angeles besuchen konnten.

Es werde jedoch, so Fakesch, eine deutschlandweite Promotion-Tour noch vor Verkaufsbeginn der Konsole geben. Die Wii wäre dann für "jedermann" spielbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Weego
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Nintendo, Wii
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2006 09:45 Uhr von Weego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fans, die sich ausschließlich der Wii-Konsole wegen bereits Karten besorgt haben, werden sich ärgern.
Aber vielleicht besucht Nintendo ja auch deine Stadt...!
Kommentar ansehen
13.08.2006 12:15 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verdammt: deswegen wollte ich doch nach leipzig =/
Kommentar ansehen
13.08.2006 20:30 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum? Kann man nicht 5-10 Konsolen extra einfach aufbauen? Warum nur für Fachbesucher?
Damit erweist sich Nintendo imho einen Bärendienst. Die Leute wollen in Leipzig die Konsole ausprobieren, das wäre immerhin ein Messe-Highlight. Marktingtechnisch völliger Fehlschlag!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?