13.08.06 08:48 Uhr
 623
 

An 110 Mainzern wird eine automatisierte Gesichtskontrolle getestet

110 Mitarbeiter der Mainzer Stadtverwaltung und der rheinland-pfälzischen Landesregierung werden in den nächsten Monaten einmal täglich durch den Hauptbahnhof gehen, um automatische Fahndungssysteme zu testen.

Die Testpersonen werden zunächst fotografiert, dann wird ihr Foto in den BKA-Rechner eingespeist. Bei den nun folgenden Bahnhofsbesuchen sollen sie mit Hilfe von sieben dort installierten Kameras automatisch erkannt werden.

Eigentlich war der Versuch mit 200 Freiwilligen geplant. Das BKA will deshalb im nächsten Monat versuchen, mit Hilfe eines Infostands im Mainzer Bahnhof noch mehr Testpersonen zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mercator
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gesicht, Mainz, 110
Quelle: de.internet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2006 11:41 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fass es Nicht: über solche Methoden hätten sich GESTAPO und STASI gefreut. Ich währe ja dafür, das man ein paar mehr Polizisten einstellen, das währe viel sinvoller.
Kommentar ansehen
13.08.2006 11:46 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Greizkruzefix des kann doch net sein, oder? Erst den Film Minority Report gesehen, dort hats ganz ähnlich nur halt mir Iris-Check funktioniert. Supergeil, der gläserne Mensch rückt immer näher. Tatsache ist, dass ich zwar nix anstelle, aber mit Sicherheit werde ich einen großen Bogen um jegliche Kamera machen, die ich sehe. Sollen die Wixer sich doch über mich denken was se wollen, nach dem Motto: "Ouuuuh, der weicht jeder Kamera aus, der hat bestimmt was ausgefressen!" Na und? Hab ich eben net... Aber meine Privatsphäre, die is mir eigentlich schon wichtig
Kommentar ansehen
13.08.2006 11:49 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll-Collect: Warum benutzen die nicht das System von Toll-Collect?
Kommentar ansehen
13.08.2006 11:54 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst Schuld: Wieso machen da110 Leute mit? Ich würde die Herren mal Fragen warum ich die Orwellschen Visionen auch noch freiwillig wahrmachen soll. Warum soll ich bei einem Verstoß gegen Art. 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention mitmachen?

Klar mit den Biometrischen Daten in Reisepass und Personalausweis will man sich nicht vor Terror schützen, sondern die Überwachungsmöglichkeiten der Bürger auf eine neue Stufe bringen. Mit Hilfe der Gesichtserkennung und immer mehr öffentlichen Kameras kann ich mich bald niegend wo mehr unbemerkt bewegen. Klarer Punktsieg für die Terroristen. Das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung wird zur makulatur. Die Vorratsspeicherung von TK-Daten und das neue Terrorismusbekämpfungs-Ergänzungsgesetz sorgen für den Rest.
In Großbritannien ist man schon so weit. Und hilft es?
Kommentar ansehen
13.08.2006 12:15 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum spart man sich die ganzen Mühen nicht, und pflanzt gleich jedem Neugeborenen nen Funkchip unter die Haut.
Kommentar ansehen
13.08.2006 12:21 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@M:H:S: Das kommt noch, warte noch ein paar Jahre. In England denkt man schon darüber nach, ob man nicht nach der Geburt bei jedem Säugling einen genetischen Fingerabdruck anfertigen soll.
Kommentar ansehen
13.08.2006 12:26 Uhr von Puma7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nützlich: Das system soll eigentlich für leute nach denen gefandet wird eingesetzt werden. Oder auch für Personenüberwachungen eventuel auch Terroristen.
Kommentar ansehen
13.08.2006 12:44 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fakenews: Neue Vorschläge zur Personenerfassung: [Satire !] 2010- Berlin
Aufgeschreckt durch den gestrigen Brennpunkt der RTL II Hauptnachrichten, in dem ein Ikea-Vorführsofa den schweren sexuellen Missbrauch eines offenbar geistig Gestörten (gesucht wird ein islamistischer Schläfer!) erleiden musste, beschloss das Kabinett weitreichende Änderungen zur Personenidentifizierung.

Man könne nicht verantworten, dass andere Möbel ein ähnliches Trauma erleiden müssen.
Helfen könne, so sagte Kanzler Beckstein, neben den schon vorhanden 88 biometrischen Merkmalen, auch die Penislänge zur erfassen.
Als Begründung sagte Beckstein, gerade dieses Körperteil käme bei den meisten Sexualverbrechen als Tatwaffe zum Einsatz.

Um eine schnellere Abfertigung potent(er)-ieller Straftäter (Männer) zu ermöglichen, schlug Beckstein vor, die Länge in ausreichender Größe gut sichtbar auf Vorder- und Rückseite von Jacken und anderen Kleidungsstücken aufdrucken zu lassen.
Einspruch kam dagegen von unerwarteter Stelle.

BILDungsminister K. Diekmann erklärte: „Fingerabdrücke reichen aus !“ [Satire Ende]
Kommentar ansehen
13.08.2006 13:08 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ M:H:S: "so sagte Kanzler Beckstein,"

Du machst mir Angst :-(


@Puma7
"Das system soll eigentlich für leute nach denen gefandet wird eingesetzt werden. Oder auch für Personenüberwachungen eventuel auch Terroristen."

Das heißt wir geben ein großteil unserer Freiheit auf, um nach einem Terrorangriff (wann war noch mal der letzte in Deutschland?) den Selbstmordattentäter mit unser flächendeckennden Kameraüberwachung zu suchen.
Wenn ich eine Person für einen Terroristen halte gibt es andere Möglichkeiten diese Person zu überwachen. Dazu benötige ich keine Biometriesche Erkennung.
Das blöde bei Terroristen ist aber, dass sie bis zur Tat meist unbescholten sind und nur schwer als solche zu erkennen sind. Was nützt mit da eine Ausweitung der Kameraüberwachung und Gesichtserkennung?

Es gibt in Deutschland eine Terrorgefahr und die wird sogar noch zunehmen (Stichwort Libanon), aber wir sollten beim Schutz davor einen vernünftigen Kompromis finden. Einen 100% Schutz gibt es nicht.

"Gerade die Politik Amerikas hat mit zu einem Anstieg der Terrorgefahr geführt" (Leutheusser-Schnarrenberger)
http://www.fuldainfo.de/...
Vieleicht sollten wir uns von dieser Politik mal etwas mehr Distanzieren.
Kommentar ansehen
13.08.2006 15:49 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für alle die gegen den genetischen Fingerabdruck: sind:
Aus dem genet. Fingerabdruck, der ja egtl nurn Stückchen DNA ist, lässt sich genau das Geschlecht rauslesen (wegen x und y chromosom) und sonst nicht mehr. Man kann nur sagen, dass ist die DNA von dem und dem, aber nicht wie schwer er ist, wie er heißt oder sonstigen Schwachsinn. Einzig und allein das Geschlecht...
Kommentar ansehen
13.08.2006 16:04 Uhr von Puma7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Freiheit müssen wir aufgeben? Durch das System hatt doch niemand ein nachteil oder seit ihr alle auf der Fandungsliste???
Die Kameras hängen an den öffentlichen plätzen eh schon großteils und ob man da jetzt noch ein System aufspielt das sagt das da einer vorbeigelaufen ist nach dem gesucht wird ist das auch nicht schlecht.
Auserdem ist das je ne maschiene und kein mensch der dan hinter der Kamera sitzt. Die Spannt garantiert nicht wen man irgend wo mal nen String sieht. :-)
Kommentar ansehen
13.08.2006 19:36 Uhr von ZAXALEX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Terrotisten finden einfach Über die erweiterte Nutzung von Toll Collect wird diskutiert...die Dinger können bei weitem mehr als sie momentan machen. Zudem habe ich erst vor kurzem erfahren, daß von "jedem" Fahrzeug ein Bild gemacht wird. Nur das Non-LKW Bilder verworfen werden.
Der neue Reisepass wurde auch schon kopiert.
usw usw...
Wenn jetzt noch in jeder Ecke der Welt Kameras hängen, kann man in Zukunft die Terroristen ganz leicht erkennen.
Es sind die einzigen die mit Perrücken, angeklebten Bärten und Brillen mit dicken Nasen rumlaufen werden :-D
Die Schönheitschirugie wird einen weiteren Zulauf bekommen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?