12.08.06 19:39 Uhr
 560
 

Gummersbach: Hund fiel Kind beim Zeitungsaustragen zweimal an und verletzte es

Nachdem die 14-jährige Vanessa beim Prospekteverteilen im Ort Morsbach-Rhein von einem Schäferhund-Mischling angefallen worden war, hatte sie ein ungutes Gefühl, als sie wieder zu diesem Haus gehen musste.

Denn bei der ersten Begegnung hatte ihr der Hund tiefe Kratzwunden am Rücken zugefügt. Doch als sie bei dem Haus die Prospekte in den Briefkasten stecken wollte, biss der Hund ihr in die linke Hand.

Als der Hundehalter den Hund weggezogen hatte, hatte sich dieser losgerissen und das Mädchen in den rechten Arm gebissen. Nachdem der Hund auch schon ein anderes Kind gebissen hatte, bekam er einen Maulkorb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Hund, Zeitung, Gummersbach
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2006 20:22 Uhr von a thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Maulkorb: den Maulkorb am besten so festmachen das auch der Besitzer den nicht wieder abnehmen kann. Und der Hund nur noch flüssige Nahrung zu sich nehmen kann. Dann beißt der garantiert keinen mehr. Wegen des kratzens müsste man sich dann auch noch was einfallen lassen.
(nicht alles so ernst nehmen) thx
Kommentar ansehen
12.08.2006 20:41 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Wenn sie ein ungutes Gefühl hatte und bereits früher angefallen wurde: Warum trägt sie dann dort aus? Sie hätte den Briefkasten auch auslassen können und dem Arbeitgeber bescheid sagen können. Irgendwie nicht ganz nachvollziehbar.
Ich nehme an, sie musste dazu ein Grundstücl betreten? Dann ist es auch nicht verwunderlich, wenn ein Hund sie als feindlichen Eindringling einstuft. Der Besitzer hätte dann den Briefkasten entsprechend sicher anbringen müssen.
Allerdings könnte der Hund auch ausgebrochen sein. Aber auch dann sollte sich der Halter gedanken machen. Aber vielleicht hat er den Hund gezielt so erzogen...
Andererseits: War das Anfallen immer bedrohlich? Wenn beim ersten mal nur Kratzwunden entstanden sind könnte es auch im Spiel gewesen sein. Naja, spekulieren bringt auch nichts...
Kommentar ansehen
12.08.2006 21:53 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hunde sind wohl wertvoller als Kinder: Zumindest in GerManie. Das ist schon lustig wie Regierungen durch bloße Bürokratie ganze Völker vernichten können. Hauptsache Hunde sind geschützt und können alles beißen, was sich bewegt. Ich hätte diesen Mörder-Köter mit einem Spaten innerhalb von Sekunden erledigt. Scheiß auf die Hunde-Lobby.
Kommentar ansehen
12.08.2006 21:54 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein Hund braucht keinen Maulkorb: Da ist wohl eine Kugel angebrachter.
Kommentar ansehen
12.08.2006 22:41 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie: mich die wb seite von express und krone an die der bild; seltsam, seltsam, seltsam
Kommentar ansehen
12.08.2006 22:50 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FriFra - Notwehr ist erlaubt: Ich erlebe immer mehr hilflose Hundebesitzer, die ihren Raubtieren nicht mehr im Griff haben. Es mag sein, dass diese Bestien manchmal lieb sind, aber ich als Mensch fühle mich massiv bedroht, wenn mir mal so zum Spaß ins Bein gebissen wird, weil ein Sigmahund meint er sei Alpha. Als Notwehrmaßnahme kann ich nur den altbewährten Tritt auf die Schnauze empfehlen. Brutal, aber gerecht und wirksam. Komme bitte nicht mit "Hunde sind lieb" - das ist längst überholt.
Kommentar ansehen
12.08.2006 22:59 Uhr von gpu2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Köter gehört längst: eingeschläfert, seinen Besitzer sollte man auch, äh, naja, .................
Kommentar ansehen
13.08.2006 01:50 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@styxxx: lol , da kann man ja echt froh sein dass nur die allerwenigsten solche Gedankengänge wie Du aufweisen. Kann man sich eigentlich gegen "Menschen" wie Dich impfen lassen? ;)
Kommentar ansehen
13.08.2006 11:57 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat das: Mädchen schonmal angefallen und da ist nichts passiert?? Und andere Kinder auch?? Wieso hatte der Hund keinen Maulkorb??
Kommentar ansehen
13.08.2006 12:06 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hetzt mal fleißig auf Hunde und Halter! Wer keinen Hund hält, sollte wirklich seinen Schnabel halten und hier keine unqualifizierten Kommentare abgeben!

Der Hund war laut News in seinem Revier und hat dieses gegen den "Eindringling" verteidigt. Das ist ein ganz natürlicher Vorgang und hat nichts mit einer Bestie zu tun. Anders wäre es, wenn das außerhalb seines Terrotoriums geschehen würde!

Mein Hund ist absolut friedlich und fällt in freier Wildbahn niemanden an. Aber wehe, jemand kommt in die Wohnung, der fremd ist! Dann habe ich ganz schön zu kämpfen...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?