12.08.06 19:35 Uhr
 3.347
 

GB: "Pille danach" wird an britischen Schulen an Elfjährige ausgegeben

Sieben Schulen wollen etwas an der hohen Schwangerschaftsrate unter Teenagern tun und verteilen deshalb ab sofort die "Pille danach" an die Schülerinnen. Die Altersbeschränkung spielt dabei keine Rolle mehr - sogar Elfjährige erhalten diese Pille.

Diese Maßnahme ist Bestandteil einer landesweiten Initiative - die Kampagne soll zehn Jahre laufen - und soll dazu beitragen, die Schwangerschaftsrate unter britischen Teenagern zu senken.

Seit April 2006 wird diese Pille durch Apotheken bereits an Zwölfjährige ausgehändigt, ohne dass man die Eltern der Mädchen darüber informiert. Die Universität Nottingham führte 2002 eine Studie durch, wonach dadurch die Promiskuität gestiegen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Schule, Pille
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2006 19:55 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle: "Eine Studie aus dem Jahr 2005 zeigte, dass die Rate an Teenager-Schwangerschaften dort besonders hoch ist, wo eine eifrige Sexualerzieher dafür sorgten, dass junge Mädchen und Jungen schon in frühen Jahren mit Kondom und Co. vertraut gemacht wurden."

Kling so, als ob die nicht alles ganz kapiert haben, wie das mit Kondomen geht...
Kommentar ansehen
12.08.2006 20:14 Uhr von Real_Wipeout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde dies persönlich eigentlich sinnvoll. Also Zwischenlösung wohlgemerkt.
Austeilen, und dann durch langen extra Unterricht mal aufzeigen was passieren kann wenn die "Maedels" schwanger werden: Mit Hochrechnungen, Bilder, Schicksale, Folgen sollte man sogar bei den dümmsten was reisen können.

Kommentar ansehen
12.08.2006 20:41 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Real_Wipeout: Tja, so senkt man dann vielleicht die Schwangerschaftsrate, wird sich in 10 Jahren aber darüber wundern, dass soviele Teenies Geschlechtskrankheiten und weißichwas für ekliges Zeugs bekommen haben. Man sollte Kondome verteilen - nicht die Pille danach.
Kommentar ansehen
12.08.2006 20:43 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann ran: [edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
12.08.2006 20:48 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pille! Oh mein Gott... sind die eigentlich gestört?!
Die Isolation scheint doch Spuren zu hinterlassen!

Wisst ihr eigentlich was da alles für ein Bullshit von Hormonen drin ist?! AN ELFJÄHRIGE? Kann man die irgendwo anzeigen wegen öffentlicher Gefährdung der Gesundheit minderjähriger Mädchen?
Kommentar ansehen
12.08.2006 21:28 Uhr von Birgit50
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grimpi: Deine Mutter hätte auch besser die Pille danach genommen.
Kommentar ansehen
13.08.2006 01:14 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kid Rob: Jaaaa, genauuu ... du weißt aber schon, dass man die Pille genau wegen diesen Hormonen nimmt, ja? Und die Pille danach ist nicht dasselbe wie die Pille, die man sonst als Frau nimmt. Ich nehme die Pille übrigens schon seit 6 Jahren und bisher bin ich damit sehr zufrieden. Die Pille hat doch mehr Vor- als Nachteile, vorallem auch für jüngere Mädchen.

Zum Thema: Ich finde diese Maßnahme allerdings auch etwas merkwürdig. Sollte man nicht lieber vor- anstatt nachsorgen? Eine gute Aufklärung in Kombination mit der Verteilung von Kondomen fände ich den besseren Weg. Aber man muss erstmal schauen, wie sich das ganze in Zukunft entwickelt. Von vornherein zu sagen, dass das Schwachfug ist, finde ich verfrüht.

@ grimpi
Dümmer geht´s auch nicht mehr, oder?
Kommentar ansehen
13.08.2006 01:23 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
letzter absatz: "Seit April 2006 wird diese Pille durch Apotheken bereits an Zwölfjährige ausgehändigt, ohne dass man die Eltern der Mädchen darüber informiert. Die Universität Nottingham führte 2002 eine Studie durch, wonach dadurch die Promiskuität gestiegen sei."

also die haben 2002 schon in einer studie rausgefunden, dass seit april 2006 die promiskuität gestiegen ist, weil die "pille danach" in apotheken schon an 12-jährige ausgehändigt wird, ohne deren eltern zu informieren?

mmh, bissel unglücklich formuliert. könnte mir vorstellen, dass beide sätze nichts miteinander zu tun haben, also
seit april 2006 pille in apotheke ohne eltern informieren und
2002 studie dass promiskuität gestiegen.
aber das "wonach dadurch" im zweiten satz deutet darauf hin, dass sich dieser satz auf den satz davor bezieht. und dann würde das genau den unsinnigen mist ergeben, dass eine studie in 2002 ergeben hat, dass 2006 die promiskuität gestiegen ist weil apotheken die "pille danach" an 12-jährige rausgeben ohne die eltern zu informieren.
Kommentar ansehen
13.08.2006 09:56 Uhr von meggaiwa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
India.Arie: Nuja, die Pille hat je nach Person schon derbe Nachteile, nur dass sich viele dessen nicht bewusst sind oder sie in Kauf nehmen.
Dass die Pille zum Beispiel extrem schlecht für die Libido sein kann ist glaub ich das paradoxeste von allen...

Zum Thema:
Einerseits gut, andererseits dämlich. Die Pille danach ist auf keinen Fall eine Dauerlösung bzw. etwas was man einfach so hin und wieder mal nehmen sollte.
Ich denke sowas verleitet vll manche dazu genau das eben doch zu tun, da die normale Pille ihnen zu stressig ist und sie Kondome für "Spaßkiller" halten.
Kommentar ansehen
13.08.2006 10:06 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@India: Bin ja keine Frau und kann das nicht beurteilen ... aber gute Freundinnen die ich kenne haben durch die Pille z.B. die Tage regelmäßig bekommen. Vorher war anscheinend das reine Chaos. Das scheint dann wirklich Sinn zu machen ;)
Kommentar ansehen
13.08.2006 15:27 Uhr von chitta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: OT: durch die pille werden die tage nicht regelmäßiger. das ist lediglich eine abbruchblutung, die mit der normalen periode nichts zu tun hat. die pille täuscht einen natürlichen zyklus vor, der mit dem echten nix zu tun hat. nach dem absetzen ist alles wie vorher, wenn nihct sogar noch unregelmäßiger ;-) aber das sagt einer frau kaum ein arzt...
Kommentar ansehen
13.08.2006 15:40 Uhr von thinktank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenns halt nicht anders geht...kann man nix machen!
ist aber schon mehr als peinlich wenn ein Land seinen Kindern nicht beibringen kann das es auch später geht, bzw das es auch kondome gibt.
ich meine die wissen bestimmt noch nicht das sie jedesmal ein Leben wegwerfen wenn sie diese Pille nehmen!
da muss man schon besonders hart im nehmen sein, dass man sich später nicht aus Schuldgefühlen das Leben nimmt...
Kommentar ansehen
13.08.2006 17:15 Uhr von Rakim-LG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thinktank und alle Frauen: Ich würd hier gerne nochmal was lernen...

Soweit ich informiert bin verhindert die "normale" Pille den Eisprung an sich, die Pille danach verhindert wenn man nach dem Eisprung ungeschützten Sex hatte die Befruchtung vom Ei... Also in beiden Fällen keine Vernichtung von Leben.

Oder bin ich falsch informiert? Ist ne ganze Weile her dass ich mich damit auseindergesetzt habe.. Also klärt mich gerne auf.
Kommentar ansehen
13.08.2006 17:18 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnvolle Informationen: findet man unter http://www.pille-danach.at/ .Vielleicht besser dort nachschauen und nicht auf Halbwissen von andere vertrauen.
Kommentar ansehen
13.08.2006 17:22 Uhr von Rakim-LG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Edit: Mal nachgelesen, also auch die "Pille danach" verhindert den Eisprung falls früh genug eingenommen. Ansonsten verhindert sie nicht die Befruchtung des Eis, sondern die Einnistung desselben in der Gebärmutter...

Ob man in dem Stadium allerdings davon reden kann dass ein Leben weggeworfen wird??? Ich meine, da handelt es sich um eine Handvoll Zellen... Ich denke es ist immer noch besser als eine 11 - 14-Jährige ein Kind austragen und Mutter werden zu lassen.
Kommentar ansehen
13.08.2006 20:04 Uhr von dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is ja regelrecht: eklig... die sollten die lieber vernünftig aufklären und wenn die die pille danach sogar ohne Einwilligung der Eltern bekommen können... Naja, warum sollte man dann nicht ungeschützten Verkehr haben? Die Pille danach ist ja immer zur Hand... Und um Aids sorgt sich ja eh keiner mehr -.- Also mit 12 Jahren ist das doch arg übertrieben... Die können denen mit 12 gerne Kondome austeilen und dann richtig aufklären.. Aber wenn denen so das Gefühl gegeben wird, dass das ja sowieso wieder rückgängig gemacht werden kann... Naja ich finde das falsch. Man kann es immer leicht oder richtig machen und die Leute da nehmen wohl lieber den leichten Weg, schade.
Kommentar ansehen
13.08.2006 23:41 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: beziehe mich mit meinem letzten Post zu dieser Nachricht auf die "Pille danach" und das sie an 11 Jährige ausgegeben wird.
Die "normale Pille" für 11 Jährige ist meiner Meinung nach aber auch noch zu früh.


PS: Mag sein, das meine Mutter die Pille danach hätte nehmen sollen, bei manch einem scheint sie aber noch im Kopf zu stecken da jemand den Mund verwechselt hat...
Kommentar ansehen
14.08.2006 13:34 Uhr von shiela11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pille danach: das wird alles immer schlimmer . es kann doch nicht wahr sein das es jetzt schon die pille danach für 11 jährige gibt. ich selber finde es schon sehr schlimm das 11 jährige schon sex haben.
eltern klärt eure kids mal auf und wenn ihr mitbekommt das das eigene kind von 11 oder auch schon 15,16 jahre sex hat würde ich echt was unternehmen.ich finde es unmöglich .
guss andrea
Kommentar ansehen
14.08.2006 15:27 Uhr von LucyInTheSky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwangverhütung: Manchen Leuten sollte man eben zwangsweise die Dreimonatsspritze verpassen. Unglaublich!!!
Kommentar ansehen
14.08.2006 15:38 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VORSICHT Quelle! Die Quelle ist eine katholische Seite, ergo MUSS die Promiskuität dank der Abgabe der Pille gestiegen sein, andernfalls könnte man ja nicht gegen die Kampagne wüten.
Kommentar ansehen
15.08.2006 19:55 Uhr von Franch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Risiken oder Nebenwirkungen fressen Sie die Packungsbeilage und schlagen Sie Ihren Arzt oder Aphoteker! ;)

Sorry, ich finde das einfach nur unverantwortlich!

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?