12.08.06 17:52 Uhr
 644
 

Steiermark: Kondom im Schweinestall lässt auf einen Perversen schließen

In der Oststeiermark hat sich ein Unbekannter an zwei Muttersäuen vergangen. Denn es wurde in dem Stall ein benutztes Kondom und die entsprechende Verpackung gefunden. Der Tatzeitraum dürfte zwischen Mitternacht und 3.00 Uhr gewesen sein.

In dem Zeitraum hatte die Besitzerin Lärm im Schweinestall vernommen. Sie ging aber von einem Unwohlsein der Schweine aufgrund der Wetteränderung aus.

Am nächsten Morgen gegen 7:30 Uhr musste sie aber feststellen, dass sich jemand an den Tieren vergangen haben muss. In der Steiermark haben schon öfter unbekannte Tierquäler ihr Unwesen getrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schwein, Kondom, Steiermark
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2006 17:43 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon Krass wenn sich jemand an Schweinen vergeht! was muß in deren Köpfen vorgehen? Ich kann das nicht verstehen!!!
Kommentar ansehen
12.08.2006 18:04 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: da war wohl jemand so freundlich direkt seine visitenkarte (dns) am tatort zurück zu lassen für die polizei. :o)
Kommentar ansehen
12.08.2006 18:26 Uhr von DiRo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum steht das immer nur bei Krone.AT??? Ich finde, man sollte die Quelle wirklich schliessen!

LG und so,

Dirk
Kommentar ansehen
12.08.2006 19:29 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso muss: der gleich ein Sau vergewaltigt haben. Vielleicht haben sie nur Krach gemacht weil eben ein Fremder da war, oder vielleicht auch ein fremdes Pärchen. Sorry, aber wegen eines Kondoms solche Vermutungen zu kreieren ist schon abenteuerlich.
Kommentar ansehen
13.08.2006 01:45 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimme borgir zu: vielleicht hat sich einfach nur ein pärchen fürs schäferstündchen in den stall verzogen, weil sie zuhause nicht rumpoppen dürfen (vielleicht dürfen die eltern das nicht mitkriegen).
gleich davon auszugehen, dass da jemand die schweine gepoppt hat, finde ich etwas übertrieben.
Kommentar ansehen
13.08.2006 01:48 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag @ ringella: mich interessiert´s zwar nicht, aber wenn du in einer news schon die uhrzeit des tatzeitpunkts angibst, solltest du wenigstens auch das datum mit reinschreiben.
Kommentar ansehen
13.08.2006 11:19 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eben habe ich: ein prall gefülltes Kondom auf einem Mauseloch gefunden. Die arme Maus!

Mal ehrlich. Wer setzt so einen Unfug in die Welt? Ein Schwein mit einem Kondom pimpern? Ich lache mich schlapp!
Kommentar ansehen
15.08.2006 11:52 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immerhin: bekommt er jetzt nicht die schweinepest.
und das tier kein aids.

vorbildlich mein herr.
Kommentar ansehen
15.08.2006 11:54 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst: bah, du ferkel *weglach* du immer mit deinen ideen. :o)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?