12.08.06 14:42 Uhr
 234
 

Skandal-Schiedsrichter Hoyzer: Freispruch ist möglich

Der wegen bandenmäßigen Betrugs verurteilte Schiedsrichter Robert Hoyzer hat in seiner Berufungsverhandlung gute Aussichten, freigesprochen zu werden.

Oberstaatsanwalt Hartmut Schneider kommentierte Hoyzers Vergehen damit, dass ungeachtet einer moralischen Schuld der Wettbetrug selbst nicht strafbar sein könnte. Als Beleg dafür führte er ältere Urteile über abgesprochene Pferdewetten an.

Hoyzer wurde mit den mitangeklagten Sapina-Brüdern in der ersten Verhandlung zu zwei Jahren und fünf Monaten Haft verurteilt. Sein Anwalt gibt sich nun siegessicher und geht fest von einem Freispruch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M:H:S
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Skandal, Schiedsrichter, Freispruch
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2006 13:25 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man weiß als Fußballfan überhaupt nicht mehr woran man glauben soll.
Das Betrüger, die mit Wettmanipulation die große Kohle machen, nun ungestraft davon kommen sollen, ist in meinen Augen eine riesen Sauerei.
Kommentar ansehen
12.08.2006 15:00 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ist das leben: verkaeufst du dein ticket auf dem schwarzmarkt wirst du mehr aerger haben als hoyzer.
Kommentar ansehen
12.08.2006 16:22 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Durch dem: sein Betrug und seine Manipulationen, haben sehr viele Leute Geld verloren, aber auch ebenso viele Geld schwarz dazu bekommen. So etwas soll also ungesühnt bleiben? Toll, ich werde dann auch Schiedsrichter. :o/
Kommentar ansehen
12.08.2006 16:56 Uhr von MRPink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja fast wie in Italien solche Skandalurteile!

Der soll in den Knast und das für einige Jahre
Kommentar ansehen
13.08.2006 08:41 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Spitzensport: geht es doch schon lange nicht mehr um s p o r t l i c h e Leistungen, sondern nur noch um G E L D.

Mit dem, was ich unter Sport verstehe, hat das doch nichts mehr zu tun!
Kommentar ansehen
13.08.2006 10:41 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geld ist alles: leider und wie man in italien sieht werden die clubs ja auch nicht richtig bestraft, ist lächerlich was dort abläuft, also warum sollte er hier dann härter bestraft werden. es wird den clubs bzw. den schiedsrichtern zu einfach gemacht solange wir niemanden hart bestrafen geht der betrug weiter.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?