11.08.06 21:47 Uhr
 122
 

2. Fußball-Bundesliga: Burghausen geht gegen Karlsruhe unter

In einem weiteren Freitagsspiel der 2. Fußball-Bundesliga verlor heute Abend Wacker Burghausen klar mit 0:4 (0:1) gegen den Karlsruher SC. 5.100 Besucher waren im Stadion.

In der Mitte der ersten Halbzeit (23. Min.) ging der KSC durch Sebastian Freis in Führung. Nach der Pause erhöhten dann Bradley Carnell (60.), Edmond Kapllani (71.) und Giovanni Federico (84.) auf 4:0 für die Gäste.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Platzherren noch versucht den Ausgleich zu erzielen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Karlsruhe, Burghausen
Quelle: www.reviersport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2006 00:31 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheint ja fuer karlsruhe gut zu laufen, wollen wir hoffen das ihnen am ende nicht die puste ausgeht, wird zeit das sie wieder in die bundesliga kommen.
Kommentar ansehen
12.08.2006 02:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Karlsruhe: ist neben Lautern und Köln der große Aufstiegsfavorit. Hoffe sie schaffens, letzte Saison haben sie am Ende etwas geschwächelt, diesmal hoffentlich nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?