11.08.06 18:28 Uhr
 458
 

Schweiz: 74 Jahre alter Mann bestraft wegen Verbreitung von AIDS

Der frühere Chef eines Chemie-Unternehmens ist von einem Züricher Gericht zu einer neunmonatigen Haftstrafe auf Bewährung sowie Entschädigungszahlung in Höhe von 30.000 Schweizer Franken (etwa 20.000 Euro) verurteilt worden.

Vor gut vier Jahren hatte der damals 70-Jährige ohne Kondom Sex mit einer 40-jährigen Frau gehabt, obwohl er zwei Jahre vorher ohne Verhütung mit einer HIV-positiven Partnerin geschlafen hatte. Die 40-Jährige wurde dabei mit dem AIDS-Virus infiziert.

Das Gericht war der Meinung, der Mann habe seiner Sexpartnerin fahrlässig eine menschliche Erkrankung zugefügt und sie erheblich körperlich verletzt. Ein Zivilgericht muss über die vom Opfer zusätzlich geforderten Unkostenerstattung entscheiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Jahr, Schweiz
Quelle: www.blick.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2006 18:19 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Strafe ist meines Erachtens viel zu gering, immerhin geht es um mutwillige Schädigung der Gesundheit der Frau.
Kommentar ansehen
11.08.2006 19:08 Uhr von daopan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, Strafe zu gering: Sie hätte ohne Probleme noch 40 Jahre und länger leben und das Leben genießen können.

Körperverletzung mit nachhaltigen Schädigungen oder kann man darin nicht sogar den versuchten Mord herauslesen, denn er wird mit seiner Tat ihr Leben massiv verkürzt haben, oder nicht?
Kommentar ansehen
11.08.2006 19:40 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witzig: ist der Ausdruck "menschliche Krankheit". Irgendwie ist doch jede Krankheit, die ein Mensch hat oder haben kann, menschlich...

Wie war doch dieses Vorurteil: 30 Jahre Altersunterschied sind zu viel, das ist abstoßend...

Abstoßend ist nur das unverantwortliche Verhalten des Mannes, sonst gar nichts!
Kommentar ansehen
11.08.2006 20:37 Uhr von Rakim-LG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daopan: Nicht unbedingt, wer als HIV-Positiver die Medikamente regelmässig nimmt, alle Untersuchungen und Behandlungen mitmacht sowie ansonsten gesund lebt, der kann genau so alt werden wie gesunde Menschen.

Aber natürlich ist es eine massive Einschränkung, die Behandlungen sind sicher nicht angenehm, immer an Medikamente denke und sich einschränken müssen genauso wenig. Ganz zu schweigen von der Tatsache dass die Frau (die hoffentlich verantwortungsbeantwusster ist als der Mann) nun nie wieder ungeschützten und bedenkenlosen Sex haben kann, ausser mit anderen eh schon Infizierten.

Ich stimme euch also voll und ganz zu dass die Strafe zu niedrig ist. Aber trotzdem kann die Frau theoretisch noch 80 werden.
Kommentar ansehen
11.08.2006 20:38 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich: wundert, wieso man dem kein sexverbot auferlegt hat. in anderen ländern ist das usus bei solchen verbrechen.
Kommentar ansehen
12.08.2006 10:56 Uhr von daopan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rakim-LG: Außer daß es für die Frau eine massive Einschränkung ist - zudem wohl jeder hier zustimmt - frage ich mich:

Was haben die Medikamente für Nebenwirkungen?


ciauextra
Sexverbot gut und schon, aber wie sollte oder kann so etwas kontrollieren? Letztlich doch nur mit jemanden, der für ihn abgestellt wird ... was aber viel Geld kostet. Oder ab in den Knast. Jedenfalls wären das meine Gedanken dazu.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?