11.08.06 18:45 Uhr
 222
 

Beben in Mexiko: Flüchtende trafen auf Demonstranten als sie auf die Straße rannten

Ein Erdbeben mit dem Epizentrum im Bundesstaat Guerrero der Stärke 5,8 war auch in Mexiko City zu spüren, was die Menschen veranlasste, fluchtartig Gebäude zu verlassen. SSN berichtete bereits über das Beben.

Hunderte, die in der Aufregung auf die Allee "Reforma" der Stadt gerannt waren, trafen dort mit den Teilnehmern einer Demonstration, auf der Prachtstraße statt fand, zusammen.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Straße, Mexiko, Demonstrant, Beben
Quelle: www.dominicantoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2006 18:43 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Beben hat die Bewohner der Stadt ganz schön in Aufregung versetzt. Der Linkskandidat, der aus Protest gegen die Präsidentschaftswahlen die „Reforma-Allee“ besetzt hält, wird über den Zuwachs an "Demonstranten" glücklich sein.
Kommentar ansehen
11.08.2006 18:48 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da fehlt jetzt: ein update oder ein (ssn berichtete...) die news hat sich mit der des Vorgängers überscnitten. Mal sehen was zu machen ist ;)
Kommentar ansehen
12.08.2006 17:23 Uhr von Prohibido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nee oder? Ich wohne gerade mal 2 Stunden von D.F. weg und hab noch garnichts darüber gehört.
Vieleicht sollte ich dochmal öfter Fernsehen schaun.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?