11.08.06 16:32 Uhr
 288
 

Athen: Skelette dreier Opfer eines Flugzeugabsturzes nach einem Jahr gefunden

Die drei Skelette wurden ein Jahr nach dem Flugzeugabsturz unter dem Heck der Maschine der Fluglinie Helios gefunden, die am 14. August 2005 etwa zehn Kilometer vom Athener Flughafen entfernt abgestürzt war.

Die Flugzeugteile der zypriotischen Maschine wurden erst jetzt geborgen, nachdem die Untersuchungen zu dem Unglück abgeschlossen waren. 121 Menschen waren damals gestorben.

Bei den Bergungsarbeiten stießen die Arbeiter auf die Skelette eines Mannes und zweier Frauen, deren Identität jetzt durch die Untersuchung der DNA geklärt werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Opfer, Flugzeug, Athen, Flugzeugabsturz, Skelett
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2006 16:26 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst nach einem Jahr werden solche Wrackteile geborgen? ISt dann das wichtig, dass die Teile da so lange herum liegen?
Kommentar ansehen
11.08.2006 16:53 Uhr von aloaman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: normalerweise werden die Teile eingesammelt und in grossen Lagerhallen aufbewahrt und untersucht. Jedenfalls arbeitet das Luftfahrtbundesamt so und soweit ich weiss, auch die Luftbehörden der USA
Kommentar ansehen
11.08.2006 17:13 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es soll sicher heißen: "....die am 14. August 2005 etwa zehn Kilometer vom Athener Flughafen entfernt abgestürzt war."

Und nicht: 2006

LG

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?