10.08.06 19:48 Uhr
 230
 

Österreich: Forscher fand seltenen Nachtfalter in den Hohen Tauern

Mit Hilfe von Kunstlicht fand der Innsbrucker Alfred Ottler während einer Exkursion bei einem Zusammentreffen von 53 Schmetterlingsforschern die Habichtskraut-Silbereule (Autographa aemula). Die Nachtfalterart wurde bisher erst einmal gesichtet.

Der Falter war zum ersten Mal im Juli in einem anderen Teil Österreichs gefunden worden. Nun wurde auch ein Exemplar in den Hohen Tauern entdeckt. Bei dem Treffen im Nationalpark Hohe Tauern konnten fast 300 Schmetterlingsarten ausgemacht werden.

Die Habichtskraut-Silbereule gehört zu den Goldeulen und zählt bei den Fachleuten zu den äußerst seltenen Schmetterlingsarten.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Österreich, Forscher, Nacht
Quelle: www.kleine.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2006 19:46 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht erscheint es nicht so wichtig, aber dass auch in Europa Spezies entdeckt werden (nicht nur wie schon berichtet in Asien oder unter Wasser in der Karibik) ist auch interessant.
Kommentar ansehen
10.08.2006 20:24 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild: Und so sieht das Biest aus: http://www.leps.it/...

Hat was von einer Riesenmotte. :o)
Kommentar ansehen
11.08.2006 08:14 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wurde: unter Wasser in der Karibik eine Schmetterlingsart entdeckt???
Kommentar ansehen
12.08.2006 03:07 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zenon: Spezies gibt es doch so viele... (noch nie was von den "Schmetterlingsfischen" gehört?)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Versuchter Mord - 60-jähriger Mann gesteht Lanzen-Angriff vor Gericht
Ärmelkanal-Überquerung: London zahlt 50 Millionen Euro mehr für Grenzschutz
Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?