10.08.06 19:21 Uhr
 309
 

Paris: 20-Jähriger schmierte auf Tür einer Moschee Hakenkreuze

In Paris ist ein 20-Jähriger festgenommen worden, der verdächtigt wird, dass er neun Autos mit Farbe beschmiert hat: Zudem steht er unter Verdacht eine Moscheetür mit zwei Hakenkreuzen beschmiert zu haben.

Laut Dalil Boubakeur, der die Moschee leitet, wurde "im derzeitigen Klima und vorsichtshalber Strafanzeige gestellt".

Der 20-Jährige, der zur Tatzeit betrunken war, könnte für bis zu fünf Jahre ins Gefängnis kommen. Zudem könnte eine Geldstrafe in Höhe von 75.000 Euro auf ihn zukommen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Paris, Moschee, Tür, Hakenkreuz
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2006 19:52 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich Jeder Grafittischmierfink der riesige Sachbeschädigungen begeht kommt mit lächerlichsten , ja wie will man das nennen Strafen sind es keine , da von. Und da wird so ein Aufstand drum gemacht.
Kommentar ansehen
11.08.2006 11:26 Uhr von -xcx-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da merkt man direkt wieviel du von grafitti verstehst, k-bird.

manche bezahlen bis zu ihren lebensende ihre schulden ab .. aber danke für deinen comment

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?