10.08.06 15:48 Uhr
 6.352
 

US-Homeland Security rät: "Updaten Sie ihr Windows"

Zu einer ungewöhlichen Aufforderung sah sich die US-Heimatschutzbehörde Department of Homeland Security genötigt. Benutzer des Betriebssystems Windows sollten unbedingt den von Microsoft angebotenen Patch zum Advisory MS06-40 einspielen.

Die durch das Update geschlossene Sicherheitslücke war für Angriffe im Serverdienst anfällig. Dieser Dienst ist vor allem für Drucker und Netzwerkfreigaben zuständig. Befürchtet wurde eine ähnliche Angriffswelle wie die des Wurms Sasser.

Mit seiner Warnung richtet sich die US-Heimatschutzbehörde sowohl an Heimanwender, als auch an Industrie und Regierungsstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M:H:S
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Update, Windows, Security
Quelle: www.eweek.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2006 16:47 Uhr von Klofrau Melissengeis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denglisch: Bitte, ist das denn wirklich so schwer: Nimmt halt korrektes Deutsch. Dieses denglische "updaten", ein Bastard aus engl. "update" und dt. Endung, könnte man viel eleganter mit "aktualisieren" ausdrücken.

Im Übrigen: Es ist (mir) egal, ob der Duden "Update" führt.
Kommentar ansehen
10.08.2006 16:54 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
anglo-idiotismen: http://de.wikipedia.org/...

da ist doch was faul, oder wie?
Kommentar ansehen
10.08.2006 17:51 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aktualisieren auch nicht toll: "Aktualisieren Sie Ihr Windows"
Weiss nicht da denke ich an mehr Features, wie noch peppigeren Desktop statt an Fehlerbereinigung.
Auch wenn sich mir immer die Finger verkrampfen wenn ich "upgedatet" schreiben muss :(
Kommentar ansehen
10.08.2006 18:08 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles wird besser: Seit Sasser hat sich schon einiges verbessert. IIRC ist bei allen Windows XP mit SP 2 inzwischen Autoupdate aktiviert. Somit dürften es inzwischen etwas weniger Rechner sein, die ohne Updates im Internet sind.

Informationsdienste/Newsletter für Anfänger, wie https://www.buerger-cert.de/... , sollten unerfahrenen Nutzern aber ruhig öfters ´aufgedrängt´ werden.
Kommentar ansehen
10.08.2006 18:21 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heimatbund empfiehlt: Erneuern Sie ihr Fenster: mal ehrlich, natürlich ist "updaten" an denglisches kunstwort.
aber soll man jede news zu handys, sotware etc. so umschreiben, dass sich der leser schon beim lesen der überschrift fragt:“häh was is los?“.
und ja es hat auch schon einzug in den duden gehalten. :-) ausserdem ich hab es zitat wikipedia: „:formal korrekt an die Gegebenheiten der deutschen Sprache“ geupdatet
Kommentar ansehen
10.08.2006 19:34 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Updaten sie ihr Windows, wodurch eine neue Sicherheitslücke auf ihrem PC geöffnet wird. Diese Lücke ermöglicht es uns ihren PC wieder zu Nutzen und nach Daten über mögliche Terroeranschläge zu forschen. Natürlich ist ihr PC dadurch auch besser geschützt, denn wir wollen doch nicht, dass andere Leute Zugang zu ihrem PC haben außer die Homeland Security. Unsere Geheimdienste und das FBI natürlich ausgenommen, sie haben weiterhin freien Zugang zu ihrem PC.
Mit freundlichem Gruß
Homeland Security

Mir ist lieber eine ordentliche Firewall und ein gutes Viren Programm auf dem PC zu nutzen, als mich auf Windows-Firewall etc. zu verlassen, die ist bei mir immer deaktiviert.

Bis dann
Kommentar ansehen
10.08.2006 19:55 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bundespropagandamin. "Mir ist lieber eine ordentliche Firewall und ein gutes Viren Programm auf dem PC zu nutzen"

Du meinst eine Firewall auf dem gleichen Rechner, den du schützen willst? Mit der Lösung würde ich mir keine Gedanken darüber machen, ob das DHS mich über ein eingespieltes Update ausspioniert. Deine Firewallregeln möchte ich gern mal sehen.
Also wenn du Microsoft nicht vertraust, warum verwendest du dann ein Betriebssystem von dieser Firma? Ich würde zu Linux oder einem anderen offenen System wechseln. Am besten LFS.
Kommentar ansehen
10.08.2006 20:07 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Firewall: > Mir ist lieber eine ordentliche Firewall

Welches ist eine gute Firewall?

Jetzt kommt bestimmt so etwas wie ZoneAlarm oder wie der ganze Mist heißt. Software-Firewalls lassen sich leicht aushebeln und nerven mit ständigen Meldungen, die Pseudo-Sicherheit vortäuschen sollen. Bringt wenig.

Besser ist es, hinter einem Router mit NAT zu sitzen, so dass man über die WAN-IP nur den Router erreicht, der natürlich längst nicht so anfällig ist wie ein Windows- (oder andereres komplexes) Betriebssystem. Die IPs der angeschlossenen Rechner bleiben dem Internet komplett verborgen.

*Das* nenne ich ein gescheites Sicherheitskonzept für den Heimanwender und nicht irgendwelche umgehbare Software.
Kommentar ansehen
10.08.2006 20:26 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ HHAG: Mit deinem Konzept wären viele User überfordert.

Einen aktuellen Virenscanner, regelmäßig Updates, Backups auf externe Medien und die Windows-Firewall aktivieren reicht völlig aus, um den Privat-PC eines unerfahrenen Anwenders zu schützen. Wer sich mit der Materie auskennt, wird natürlich andere Maßnahmen treffen.

Und jeder der auf seinen Rechner Firmen- /Kundendaten verwaltet sollte sich von Fachleuten beraten lassen.
Kommentar ansehen
10.08.2006 22:39 Uhr von la_frog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@M:H:S ich bin ganz Deiner Meinung. Da es aber verschiedene Ansichten zu einem Thema geben kann muß man eben auch andere Meinungen berücksichtigen.
Mein Vorschlag daher: Jede Nachricht sollte in mehreren Variationen veröffentlicht werden.
- Eine News für "normale Menschen"
- eine für Denglisch hasser
- eine für Grammatik-freaks
- eine für die "Sack Reis" und "Wayne" Komiker
- und eine natürlich für die Tierfreunde.

Vieleicht hilfz daß dann auch wieder die News nicht ganz aus dem Auge zu verlieren...

Gruß
Kommentar ansehen
10.08.2006 23:53 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News Udate: Inzwischen warnen auch die Kollegen vom deutschen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BIS).
siehe:http://www.fr-aktuell.de/...
Kommentar ansehen
11.08.2006 02:21 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ohne: die hätte ich nie auf die idee kommen können, ein windows-update zu machen. ein glück erinnern die mich dran :o)
Kommentar ansehen
11.08.2006 07:21 Uhr von evilinge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@la_frog: der war gut !
Kommentar ansehen
11.08.2006 10:14 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"updaten": VS-Heimatland Sicherheit tät: "aktualisieren sie ihr Fenster"



So besser?



Mein Gott, das ist nunmal Fachsprache. Fremdwörter darf man auch nicht mehr benutzen da die meisten aus dem Lateinischen oder Griechischen kommen. Bleiben wir doch einfach bei unserer Sprache und schotten uns von anderen Kulturen die unsere Sprache verschandeln ab. [ironie ende]
Kommentar ansehen
11.08.2006 14:47 Uhr von Klofrau Melissengeis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Karl der Krasse: "Updaten" ist mit Sicherheit kein Fach- und schon gar kein Fremdwort. Aber meine Güte, wenn man wirklich so pseudoelitären "Wortschatz" braucht um sich zu profilieren, soll man weiter Dummdeutsch verwenden.

Windows als Produktnamen mit "Fenster" übersetzen - wow, wie lustig. Wirklich, ich lach mich schief. Wahnsinn.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Godzilla 2": Erstes Bild von Monster "Mothra"
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
FC Bayern München: Serie mit Jerome Boateng und Boatengs Nachbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?