10.08.06 15:37 Uhr
 382
 

Einfach mal umdrehen - Gemälderückseiten in der Ausstellung "Seitenwechsel"

Werke von Anthonis van Dyk, Adriaen Brouwer, Lucas Cranach und Lovis Corinth sind in der Ausstellung "Seitenwechsel" in Aachen zu sehen. Und irgendwie doch auch wieder nicht. Im Mittelpunkt stehen die Rückseiten der Gemälde der berühmten Künstler.

Die Spuren, aufgeklebte Siegel, Marken und Zettel können viel über die Geschichte der Gemälde und auch über den Künstler selbst erzählen. Für Restauratoren ist die Betrachtung der Rückseite eines Gemäldes auch eine wichtige Informationsquelle.

Die ungewöhnliche Ausstellung mit 30 Arbeiten kann man in Aachen im Suermondt-Ludwig-Museum bis zum 14. Januar 2007 besuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Wechsel, Seite, Gemälde
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2006 15:35 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das stimmt. Schon bei meinen eigenen Arbeiten (obwohl sie im höchsten Fall 30 Jahre alt und natürlich längst nicht so bedeutend sind) könnte ich zu dem einen oder anderen Gekrakel, Bemerkung, Brandspur oder sonst was manchmal schon kleine Geschichtchen dazuschreiben. Ich schau mir, wenn ich die Möglichkeit habe, auch bei musealen Arbeiten auch gerne die Rückseite an. Manchmal ist da ja noch eine Skizze oder sogar ein weiters Bild drauf.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?