10.08.06 15:24 Uhr
 179
 

Iran: Forscher planen nach erstem Klonschaf weitere Gentechnik-Versuche

Iranische Wissenschaftler des Royan Institute in Isfahan wollen es geschafft haben, ein Schaf zu klonen, welches allerdings kurze Zeit nach der Geburt wegen Atemwegsproblemen verstarb.

"Wir haben bei dem Experiment einiges über das Klonen gelernt. Das hat uns optimistisch für weitere Versuche gestimmt", so ein Mitglied des Forscherteams.

Die religiöse Führung des Iran hat das Klonen von Tieren zwar erlaubt, Versuche am Menschen sind allerdings verboten.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Iran, Versuch, Gentechnik
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2006 19:35 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gefaehrlich: und fragwuerdig...muss hier an den film denken ....the island und wir sind schon naeher dran als uns lieb ist.
Kommentar ansehen
11.08.2006 10:37 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Gar nichts sind wir! Es wird viel berichtet und diskutiert - die Wirklichkeit sieht jedoch so aus, daß von 10.000 Versuchen gerade mal eines Geboren wird und das dann schnell verendet...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?