10.08.06 12:13 Uhr
 293
 

Schweiz: Tiger-Weibchen des Züricher Zoos eingeschläfert

Am Mittwoch starb im Züricher Zoo das Tiger-Weibchen Kora - die 18-jährige Tigerdame musste wegen eines Tumors eingeschläfert werden. Im Jahr 2002 hatte die Tigerdame zum letzten Mal Nachwuchs bekommen.

Das Amurtiger-Weibchen stammte ursprünglich aus dem Osten Russlands. Dort wurde sie 1989 eingefangen und in dem Moskauer Zoo untergebracht. Ein Jahr später kam sie dann in den Züricher Zoo.

In freier Wildbahn leben derzeit noch etwa 450 Amurtiger - ihre Art gilt als gefährdet. Koras Sohn Coto soll - als Teil des Erhaltungszuchtprogramms des Zoos - bald eine Partnerin bekommen. Er soll für weiteren Nachwuchs in europäischen Zoos sorgen.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Zürich, Tiger, Weibchen
Quelle: www.zisch.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Leipzig: Studenten stören Vorlesung eines rassistischen Jura-Professors
19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2006 12:17 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: aber die Tigerdame hat ja ein ordentliches Alter erreicht,trotzdem traurig
Kommentar ansehen
10.08.2006 12:45 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Informationen über diese Tigerart findet man auf http://de.wikipedia.org/... und Dutzende schöne Fotos gibt es auf http://www.tiger-online.org/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?