10.08.06 10:50 Uhr
 980
 

USA: Alcatraz bald im neuen Glanz

1963 wurde Alcatraz als Gefängnis geschlossen und wird seitdem nur noch für Besichtigungen genutzt. Jährlich kommen über eine Million Touristen, um sich das Gefängnis anzuschauen.

Das Gebäude wird nun durch eine Schlosserwerkstatt, die die Schließmechanismen in Stand setzen soll, renoviert. Diese sind bereits mehr als 60 Jahre alt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haeschen2911
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2006 11:53 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cooooool,: was bringt es, man renoviert ja auch net die schlösser ind deutschland, verputzt sie^^
Kommentar ansehen
10.08.2006 11:58 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die irgendwelche Pläne...?

;-)
Kommentar ansehen
10.08.2006 12:20 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die wollen sicher ein modernes Hochsicherheitsgefängnis aus dem alten Alcatraz machen... wundern würde es mich nicht...
Kommentar ansehen
10.08.2006 15:11 Uhr von Kernspecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar is doch ganz einfach, alcatraz wird offiziell an kuba übergeben, für nen symbolischen preis gemietet und dann machen se guantanamo II draus xD

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?