09.08.06 18:05 Uhr
 125
 

Wasser an der Ostseeküste Vorpommerns weist hohe Bakterienkonzentration auf

Mikrobiologen der Universität Greifswald haben bei Tests des Wassers an der Ostseeküste Vorpommerns eine erhöhte Belastung des Wassers durch Bakterien gemessen.

Das Friedrich-Loeffler-Institut für medizinische Mikrobiologie in Greifswald begründete die hohe Bakterienkonzentration damit, dass sich die Keime in dem warmen Wasser hervorragend vermehren könnten.

Es wird vor allem Patienten von einem Bad in der Ostsee abgeraten, die an chronischen Infektionen leiden. Bereits kleine Verletzungen können als Eintrittspforte für die Bakterien dienen und so schwere Infektionen auslösen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wasser, Bakterie, Ostsee
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?