09.08.06 18:05 Uhr
 123
 

Wasser an der Ostseeküste Vorpommerns weist hohe Bakterienkonzentration auf

Mikrobiologen der Universität Greifswald haben bei Tests des Wassers an der Ostseeküste Vorpommerns eine erhöhte Belastung des Wassers durch Bakterien gemessen.

Das Friedrich-Loeffler-Institut für medizinische Mikrobiologie in Greifswald begründete die hohe Bakterienkonzentration damit, dass sich die Keime in dem warmen Wasser hervorragend vermehren könnten.

Es wird vor allem Patienten von einem Bad in der Ostsee abgeraten, die an chronischen Infektionen leiden. Bereits kleine Verletzungen können als Eintrittspforte für die Bakterien dienen und so schwere Infektionen auslösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wasser, Bakterie, Ostsee
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?