09.08.06 15:10 Uhr
 433
 

Braunschweig: 17-Jähriger muss wegen zahlreicher Delikte ins Gefängnis

"Sie geben mir ein Jahr und neun Monate. Was reden Sie jetzt noch groß", sagte der 17-jährige Jugendliche unter Tränen auf die Verkündung des Urteils, wonach er für eben diese Zeit wegen zahlreich begangener Delikte hinter Gitter muss.

Die Liste seiner Taten, die er zumeist mit anderen Jugendlichen begang, ist lang: Gewerblicher Diebstahl, versuchter Betrug, Nötigung, Hehlerei und räuberische Erpressung. Eines seiner Opfer sprang aus Angst in einen Kanal und durchschwamm ihn.

Der 17-Jährige hat bereits eine 17-monatige Haftstrafe hinter sich. Während dieser Zeit wurde er drogenabhängig, will sich aber nun einer Therapie unterziehen. Zwei 19-jährige Mitangeklagte bekamen eine Bewährungsstrafe bzw. eine Woche Arrest.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Braunschweig, Delikt
Quelle: www.newsclick.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2006 14:59 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, muss sagen, für diese Delikte ist er relativ glimpflich davon gekommen und er gehört wohl zur Sorte „unbelehrbar“, aber was soll man machen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?