09.08.06 14:41 Uhr
 151
 

Nauen: 77-jähriger verwirrter Mann aufgegriffen

Einer Autofahrerin fiel gestern vormittag ein offenbar verwirrter älterer Mann auf. Sie brachte ihn zur Polizeiwache in Nauen (Landkreis Havelland). Der 77-Jährige sprach nur russisch, konnte aber verständlich machen, dass er seine Enkelin sucht.

Der Mann führte keinen Personalausweis bei sich. Mehrere Stunden chauffierten Polizeibeamte den Rentner durch die nähere Umgebung von Nauen, in der Hoffnung, er würde sich an Straßen oder Orte erinnern.

Erst einem Dolmetscher gelang es, die Identität des Mannes festzustellen. Es handelt sich um einen Berliner, der zu Fuß ins östliche Havelland aufgebrochen war, um seine Enkelin zu besuchen. Diese holte ihren Großvater am Abend in Nauen ab.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?