09.08.06 14:12 Uhr
 4.520
 

"colorenvy.com" rief Wettbewerb aus, um den am meisten zerkratzten iPod zu finden

Die iPod-Individualisierer von "colorenvy.com" haben sich auf díe Suche nach dem meist zerkratzten iPod gemacht. Deshalb veranstalteten sie einen Wettbewerb, um den MP3-Player von Apple zu finden, der die meisten "Gebrauchsspuren" aufweist.

"colorenvy.com", spezialisiert auf Displayreparaturen, baten Kunden daher, Bilder ihrer beschädigten iPods einzusenden.

Der Gewinn für die Sieger des Wettbewerbs war ein kostenloses Kratzer-Reparatur-Set.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Wettbewerb, iPod
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2006 13:54 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle hat Bilder der Siegergeräte veröffentlicht.
Der IPod ist wohl nur in wenigen Fällen noch betriebsfähig. Da hilft auch das Kratzer-Repraratur-Set wohl kaum.
Kommentar ansehen
09.08.2006 14:21 Uhr von Ereinon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da waren bestimmt ein paar ganz Kluge Köpfe dabei die Ihre Geräte absichtlich dermaßen nieder geprügelt haben und dann erst das Kleingedruckte gelesen haben: "Hauptpreis - Kratzerrep-Set" ^^
Kommentar ansehen
09.08.2006 14:23 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Der Preis ist wohl eher ein schlechter Witz. Es hätte zumindest ein neues Gerät mit dazu geben müssen. Erst einen solchen Wettberwerb machen und dann noch so knausrig sein. *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
09.08.2006 15:29 Uhr von Bela2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also in der Quelle steht: "Alle Teilnehmer des Wettbewerbs haben ein Kratzer-Repraratur-Set gratis bekommen."
Also gehe ich davon aus, dass die Gewinner schon etwas Größeres bekommen haben.
Kommentar ansehen
09.08.2006 17:24 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie spaßig Ich seh vor meinem geistigen Auge schon wie die Kiddies auf der Straße ihren iPod am Kopfhörerkabel hinter sich herziehen...
Kommentar ansehen
09.08.2006 19:43 Uhr von OxKing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Nano: hat sowieso die Fallsucht. :)
Aber bis auf die Kratzanfälligkeit ist der sehr robust.
Und ich hab mir ja in die mitgelieferte hülle nen Sichtfenster gebaut,
so das ich ihn nur rausnehme wenn der am PC oder im Auto andockt.
Kommentar ansehen
10.08.2006 03:57 Uhr von Toyah42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer? Wer - außer irgendwelchen schnöseligen Berlin-Mitte-Hipsters und sog. "trendbewussten" Jugendlichen - hat eigentlich so ein peinliches Teil um den Hals baumeln?
Kommentar ansehen
10.08.2006 04:28 Uhr von milesmoeller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Toyah42: Hab seit ein paar Tagen auch einen iPod Nano, hab den aber normalerweise in der Hosentasche und nicht "um den Hals baumelnd".

Was das aber mit trendbewusst zu tun haben soll, will mir nicht so recht in den Kopf.

Die Dinger sind recht teuer, aber es lohnt sich! Bin Student und fahre während des Semesters täglich 4 Stunden mit dem Zug. Der MP3-Player ist daher schon etwas, was mir etwas mehr Geld wert ist. Und bevor jetzt dumme Komentare kommen: Die meiste Zeit lese ich Bücher, keine Bange, trotzdem höre ich viel Musik. Hab daher schon ein paar MP3-Player und voralledem auch Kopfhörer durchgebracht...

Und der iPod Nano hat mich von Anfang an überzeugt. Endlich ein Gerät, dass super klein ist und so nicht in der Hosentasche drückt etc.! Bedienbarkeit ist 1A, gerade das Scrollrad ist genial!

Die meisten Kritikpunkte kann ich nicht nachvollziehen, lediglich 2 Punkte bemängle ich beim iPod Nano:

1. Durch die Baugröße ist eine Auswechslung des Akkus nicht ohne Weiteres möglich. Kann man mit leben, wenn eine Auswechslung von Apple bezahlbar ist, bzw. wenn man Ersatzteile günstig bekommt und man selber löten kann. Und natürlich, wenn das Akku lange hält.

2. Es wird kein Ladegerät mitgeliefert, man kann mit dem im Lieferumfang mitgelieferten Teilen den iPod nur mit einem PC aufladen. Solange man einen hat, ist das egal, gerade wil man durch die Software (iTunes) eh einige interessante Features hat. Nur wenn man unterwegs ist, kann das schonmal lästig werden... Bei Amazon gibt es für 10 Euro aber einen scheinbar guten Ersatz. Bei dem Preis von einem iPod hätte der Adapter aber auch dabei sein können...

Ein 3. Punkt wäre die Unterstützung von Linux, da es da aber Ersatz gibt und es ein typisches Problem ist von komerziellen Produkten, finde ich es momentan nicht so schlimm. Zumal solange die Soundunterstützung von Linux so miserabel ist, wie es momentan ist, seh ich da auch keine weiteren Probleme, da ich solange eh Windows als Zweitbetriebssystem brauche (Eins meiner Hobbies, sowohl hören, auflegen als auch produzieren).


Mit dem 1. Punkt kann ich soweit leben, da ich die Nano-Größe des iPods eben liebe und ihn gerade deswegen haben wollte. Zusätzlich natürlich zu den allgemeinen Features.

Insgesamt muss ich sagen, dass das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut ist und es keine wirkliche Alternative auf dem Markt gibt!


Wenn iTunes jetzt noch eine Musikflatrate anbieten würde, wie Napster es tut, dann wäre es noch optimaler ;)
Kommentar ansehen
10.08.2006 08:41 Uhr von _stef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@milesmoeller: ey, sind wir hier bei ciao.de?
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:13 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toyah: ich nicht :-)

meiner hat nur 79 euro gekostet, no name.

voll zufrieden.

*mal aufdrehn*

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?