09.08.06 10:24 Uhr
 2.378
 

Floyd Landis: Ein Opfer dunkler Machenschaften?

Trotzdem nun auch die B-Probe bestätigte, dass der diesjährige Tour-de-France-Sieger Floyd Landis Testosteron pflanzlichen Ursprungs im Körper hatte, sieht er sich laut amerikanischen Medien in der Opfer-Rolle.

"Es gibt da irgendeinen Plan. Ich weiß nur nicht, was es ist", berichtet der ehemalige Phonak-Kapitän und spricht ferner von dunklen Machenschaften gegen ihn.

Die Tatsache, dass er unmittelbar nach der - seiner Meinung nach - unrechtmäßigen Veröffentlichung der A-Probe mit diversen Theorien, welche seine Unschuld belegen sollten, reagierte, betrachtet Landis im Nachhinein als einen Fehler seinerseits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spocht
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Opfer
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Fußball: Wayne Rooney tritt aus englischer Nationalmannschaft zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2006 10:28 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe sie werden ihn nicht davon kommen lassen wie amstrong, weil wenn man genau nach schaut ....ist schon komisch wieviele amerikaner im moment unter dopingverdacht stehen
Kommentar ansehen
09.08.2006 10:35 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht war ja Testo in der Zahnpasta: wenn ich das schon höre - wenn er ein Kerl wäre, würde er sagen: OK, ich habe Sch...... gebaut,
das war´s ....und Tschüss!

Damit hätte er dem Sport und sich selbst den größten Gefallen getan.
Kommentar ansehen
09.08.2006 10:39 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich überhaupt: das soviele Amis enttarnt werden.

Ich ging bisher davon aus das nur Leudde überführt werden die nicht so gutes Doping betreiben.
Die sind alle gedopt.

Ich bin aber dafür das Doping legalisiert wird.
Wenn jeder gedopt ist herrscht auch wieder Chancengleichheit.
Doping ist ungesund.

Sich bei 40 Grad nen Berg hochquälen ist sicherlich ungesünder.

Mfg jp
Kommentar ansehen
09.08.2006 10:43 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dunkle machenschaften: das stimmt.
verdammt dunkel.

wie wäre es mr. landis dieses dunkel etwas zu erhellen und klartext zu reden?
Kommentar ansehen
09.08.2006 11:16 Uhr von evilinge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Es gibt da irgendeinen Plan, ich weiß nur nicht was es ist!

Na vielleicht sinds ja die Illuminaten, oder außerdische Kühe die Herrn Landis für ihre Experimente mißbrauchen.
Ulrich läßt schön grüßen
Kommentar ansehen
09.08.2006 11:58 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Legalisier Doping und es bleibt nicht nur ungesund, sondern wird lebensgefährlich. Ich wage es mir garnicht vorzustellen, wie weit es manche Sportler treiben würden, auf Kosten ihrer Gesundheit einmal die tdf zu gewinnen.
Kommentar ansehen
09.08.2006 12:18 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste gar nicht das Testosteron auch das Hirn in Mitleidenschaft zieht :-)

Entweder das, oder der Mann hat eindeutig irgendwelche Drogen eingeworfen.

"Dunkle Machenschaften" .... lachhaft
Kommentar ansehen
09.08.2006 12:27 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann wissen wir warum die meisten amerikaner einen schaden haben bzw. sich nicht daran erinnern koennen das sie gedopt sind und laufend ausreden finden warum die welt sie hasst.
Kommentar ansehen
09.08.2006 13:45 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar dunkle Machenschaften! Und zwar hat Hitler (der ja wie die meisten Amis wissen noch immer über halb Europa herrscht) dem armen Floyd den Saft zweier Stierhoden ins Müsli gepresst...

Warum sollte gerade Floyd Landis nicht gedopt sein, wo es doch anscheinend die meisten - wenn nicht alle - erfolgreichen Radsportler für unumgänglich erachten, verbotene leistungssteigernde Medikamente einzuwerfen?
Im Radsport sieht´s momentan ganz finster aus. Bleibt zu hoffen dass sich jetzt bei den Leichtathletik-Europameisterschaften nicht ähnliche Skandale abspielen werden...
Kommentar ansehen
09.08.2006 15:12 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: amstrong hatte krebs, nach einer erfolgreichen krebs behandlung musste er weiter ein medikament nehmen das eine leistungssteigerung zur folge hat. Mir ist der name jetzt entfallen, aber die einnahme erfolgte in jedem fall aufgrund seiner krebskrankheit.
Ich würde ihm nicht böswillig doping unterstellen.
Kommentar ansehen
09.08.2006 16:05 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Irminsul: wenn armstrong krank ist soll er keine tour de france fahren indem er sich durch sein medikament große vorteile gegenüber seinen konkurenten verschaft hat wie man ja deutlich sehen konnte (und das über jahre)
Kommentar ansehen
09.08.2006 17:45 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja oft so: dass Sportler Asthma haben und das Spray nehmen müssen, obwohl es zu den unerlaubten Stoffen gehört ... Ein Schelm der böses dabei denkt...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?