08.08.06 16:27 Uhr
 228
 

Berlin: Premiere der Dreigroschenoper in Gefahr

Ob die Premiere der Brecht'schen "Dreigroschenoper" am kommenden Freitag im Berliner Admiralspalast stattfinden kann, ist derzeit ungewiss. Das Haus soll mit der Premiere des Stücks eröffnen, jedoch gab es unter anderem Bedenken wegen Brandschutzmängeln.

Nach einer Ortsbegehung will die Baustadträtin von Berlin Mitte, Dubrau (Grüne), entscheiden, ob die Eröffnung doch noch pünktlich stattfinden kann. Bis zuletzt hofft der Regisseur Klaus-Maria Brandauer, dass alles wie geplant stattfinden kann.

Die schauspielerische Umsetzung der Erzählung könnte bei abschließender Genehmigung des Baus von bis zu 1.700 Zuschauern im Theatersaal begutachtet werden. Der Sänger der Toten Hosen, Campino, wird eine Gastrolle in dem Stück übernehmen.


WebReporter: DorianArcher
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Gefahr, Premier, Premiere, Dreigroschenoper
Quelle: stimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2006 16:00 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da drücken wir mal alle fleissig die Daumen, dass es auch klappt mit der Abnahme. Vielleicht findet die grüne Bauinspektorin aber ja noch Kröten oder seltene Fledermäuse im Gewölbe...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?