08.08.06 15:30 Uhr
 6.129
 

Alt Schwerin: Mit 4,05 Promille zum Dienstantritt bei neuer Arbeitsstelle

In Alt Schwerin sollte eine 37 Jahre alte Frau am heutigen Dienstag ihre neue Arbeitsstelle in einem Seniorenheim antreten. Die Frau erschien auch zu ihrem ersten Arbeitstag, allerdings total betrunken mit 4,05 Promille.

Die Chefin des Heims schickte sie deshalb wieder nach Hause. Als die Frau dann in ihren PKW steigen wollte, um nach Hause zu fahren, wurde die Polizei verständigt. Bis diese erschien, musste die Frau von Mitarbeitern am Wegfahren gehindert werden.

Als die Polizei dann eingetroffen war, zog sie den Führerschein der Frau ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Dienst, Promille, Prominent, Schwerin, Arbeitsstelle
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2006 15:15 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wohl aus der Stelle geworden ist? Die ist wohl wieder weg. Wäre interessant gewesen zu erfahren, warum sie betrunken war. Gefeiert oder einfach nur schnell wieder abreitslos werden.
Kommentar ansehen
08.08.2006 16:26 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: von "gefeiert" kann bei dem Pegel wohl nicht die Rede sein. Ein derart hoher Alkoholgehalt lässt eher den Schluss zu, dass die gute Frau schwerst alkoholkrank ist. 4 Promille bei einer Frau ... mann mann mann ... Alki-Karriere :-(
Kommentar ansehen
08.08.2006 17:28 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kandis2: wohl wahr. Ein "normaler" Mensch ist bei dem Pegel sicher schon im Koma. Schlimme Sache. Aber sie muss ja auch einen Vorstellungstermin gehabt haben, da muss das dann doch auch schon auffallen.
Kommentar ansehen
08.08.2006 17:56 Uhr von polake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann ich verstehen am ersten Tag an einer neuen Arbeitsstelle hat man doch immer ein bischen bammel, dann kann man sich schon mal ein wenig Mut antrinken. Hihi
Kommentar ansehen
08.08.2006 18:22 Uhr von euros4all
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Führerschein eingezogen? Alles schön und gut, aber meines Wissens nach muss die Frau zumindest bei laufendem Motor im Auto sitzen, erst dann darf die Polizei den Schein entziehen. Oder gibts da ne neue Regel in dem §§-Dschungel?
Kommentar ansehen
08.08.2006 18:26 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, das nenne ich doch mal Pflichtbewusstsein, andere hätten sich doch so besoffen ins Bett gelegt, aber diese Frau ist doch zur Arbeit gegangen.
Meine Hochachtung.

:-)
Kommentar ansehen
08.08.2006 18:30 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer mit 4 Promille: noch am Alltag teilhaben kann, die muss ja wohl auch mit dem Auto dahingekommen sein, muss schon trinken, und ist Alkoholkrank.
Kommentar ansehen
08.08.2006 18:51 Uhr von G4llardo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol?? Ich glaube 4,05 promille ist eine stattliche Leistung. Respect!! xD
Kommentar ansehen
08.08.2006 18:55 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@G4llardo: was bitte ist am Alkoholismus respektabel?
Kommentar ansehen
08.08.2006 20:15 Uhr von e2d2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respect, Dienstag um 8:00 am Arbeitsplatz und um 11:45 schon in den News, yahoo
Kommentar ansehen
08.08.2006 20:57 Uhr von Johnnyb0y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@euros4all: Irgendwie muss die Frau ja auch zum Seniorenheim gekommen sein.
Aber dass sie mit vier Promille noch fahren kann und dann auch noch ein bestimmtes Ziel findet ist beachtlich..
Kommentar ansehen
08.08.2006 22:33 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix besonderes.: Meine Frau ist Berufsschullehrerin. Da wird jeden Feierabend eine Kiste Leergut vom Klo geräumt. Also keine Wasserflaschen. Die Gesellschaft verkommt und das fängt in der Schule an.
Kommentar ansehen
08.08.2006 23:27 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, nüchtern hält man(n)/frau diese verrückte Welt nicht mehr aus!

Vielleicht wohl auch die Zustände in einem Altersheim nicht. Die armen Senioren werden doch meist des Geldes ´beraubt´ und dann noch unmündig behandelt.
Kommentar ansehen
08.08.2006 23:54 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daß die (Ex-)kollegen: nichts besseres zu tun hatten, als sie auch noch mit dem Auto (Polizei, Lappen weg) "zu f*cken" finde ich doof.
O.K. sie wird Alkoholikerin sein, aber die haben
mit 2,0 Promis oft die Fähigkeiten Nüchterner.
Spiegeltrinker eben.
Naja, wenn sie kein Auto mehr bezahlen muß, kommt sie vielleicht auch ohne Job zurecht...
Kann ja Psychiatrieswingerin werden. Und Steuerzahler zahlt alles, he,he..
Kommentar ansehen
09.08.2006 07:32 Uhr von Vogelblume
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
happig Das sie noch ins Auto ein steigen konnte?????
Man hat diese Dame eine Ausdauer,wann hat sie denn angefangen zu trinken?

Bei so viel Promille ist man doch schon halb tot.................................

LG Vogelblume
Kommentar ansehen
09.08.2006 07:58 Uhr von Janstapel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich: wie die noch autofahren konnte. bzw das die noch stehn konnte..gg..
Kommentar ansehen
09.08.2006 08:29 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dickerdelfin: Was ist dass denn für eine Einstellung?

Du findest es also "doof", dass es Menschen gibt, die verhindern wollten, dass eine Frau mit über 4% aktiv am Strassenverkehr teilnimmt und andere Teilnehmer gefährdet.
Kommentar ansehen
09.08.2006 14:30 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Führerschein weg
wer einen Führerschein hat verliert diesen auch wenn er betrunken über die Strasse läuft....

Manche nüchterne sind eine weit größere Gefahr für den Strassenverkehr - aber da ist es schwerer Geld abzuzocken...

Hat Sie einen guten Anwalt kriegen die anderen Straftäter auch eins aufs Dach:
... musste die Frau von Mitarbeitern am Wegfahren gehindert werden.

Alleine die Annahme die Frau sei betrunken berechtigt wohl kaum wen zu einer Freiheitsberaubung...

Könnte ja auch eine mit "Klatsche" gewesen sein die Hustensaft getrunken hatte....

Kommentar ansehen
09.08.2006 15:05 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Also ich hab grad mal mehrer Promillerechner probiert, da war nach 2 Weizen mal ein Alkoholgehalt von 0,25 Promille und mal einer von 1,25 Promille erreicht. Also wenn man von dem 2. Wert ausgeht, dann ist das nicht wirklich schwer über 4 Promille zu erreichen...
Aber nichtsdestrotz richtig so sie im wahrsten Sinne aus dem Verkehr zu ziehen.
Kommentar ansehen
09.08.2006 17:47 Uhr von Auroshika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur so doof sein? Da hat man schon die Chance, wieder berufstätig zu sein und dann kommt man total betrunken zur Arbeitsstelle. Ich würde mich freuen, wenn ich Arbeit bekommen würde.
Kommentar ansehen
11.08.2006 13:00 Uhr von Cat28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
4,0 promille und trotzdem zum ersten Arbeitstag erschienen.:lol: ich hätte diesen termin glatt vergessen ,bei 4,0, hehe

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?