08.08.06 14:43 Uhr
 377
 

Libyen: Bulgarische Krankenschwestern infizierten Kinder mit HIV - Prozess verschoben

In Libyen sollen fünf aus Bulgarien stammende Krankenschwestern libysche Kinder absichtlich mit dem HI-Virus angesteckt haben. Der Prozess gegen die Krankenschwestern, der am heutigen Dienstag beginnen sollte, ist jetzt verschoben worden.

Laut dem zuständigen Richter Mahmud el Howeissa wird der Prozess am 29. August fortgesetzt. Eine Freilassung der Schwestern auf Kaution lehnte der Richter ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Prozess, Krank, Libyen, HIV, Krankenschwester
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2006 17:51 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon sehr kurz, wozu der Name des Richters? Was trägt den der volle Name des Richters zu dem Fall bei?
Die News hätte schon etwas ausführlicher sein können.

Bei der dritten Wiederholung des Wortes "Krankenschwestern" fehlt das "n" in der Mitte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?