08.08.06 12:02 Uhr
 15.444
 

Stärkster Mann Deutschlands: Dieter Seidenkranz tot

Dieter Seidenkranz, offiziell stärkster Mann Deutschlands, ist tot. Er starb am Sonntag überraschend an einer Lungenembolie. Er befand sich zum Zeitpunkt seines Todes bei einem Showtraining im Rahmen des Rohrbacher Ferienpasses.

Zusammen mit einigen Trainingspartnern hatte er den Kindern dort einen Einblick in seinen Sport geben wollen. Als er nach der Show zum Händewaschen ging und nicht zurückkehrte, machte sich sein Schwiegervater Albert Schweiger Sorgen.

Er fand ihn schließlich reglos am Boden des Badezimmers liegen. Trotz schneller ärztlicher Präsenz blieben alle Reanimationsversuche erfolglos. Dieter Seidenkranz hinterlässt seine Frau und zwei Töchter im Alter von 15 und 17 Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: katja22
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Mann, Tod
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HBO leaked aus Versehen die kommende "Game of Thrones"-Folge
Nadja Abd el Farrag auf Mallorca von Trickbetrüger bestohlen
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2006 12:08 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch bald nicht möglich: Der Mann war laut seines Arztes topfit hat nie irgendelche Medikamente genommen um seine Muskeln aufzubauen und stirbt mit 40 einfach so an einer Lungenembolie?

Das ist wirklich tragisch, aber irgendwie finde ich solche Tode auch recht mysteriös.
Kommentar ansehen
08.08.2006 12:17 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute news: aber bei solchen sachen, sollte man auch das alter des verstorbenen angeben, damit man sich einen reim auf den kontext machen kann. nur mal als tipp. :o)
Kommentar ansehen
08.08.2006 12:24 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jorka: Dass ist einfach Falsch der Mann muss gewisse Stoffe zu sich genommen haben um den Muskel in diesem Masse aufzubauen. Es ist unmöglich auf normale Wege solche sachen zu machen. Ich rede nicht sofort von illegalen Mitteln aber er hat garantiert Amino´s, Creatino oder diverse Anabol Produkte zu sich genommen.

MfG
Kommentar ansehen
08.08.2006 12:25 Uhr von ausnahmefall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht möglich? Der Mann hat seinen Körper durch dieses Training wesentlich mehr beansprucht, als ihm gut tut. Der Körper war offensichtlich überlastet. Warum sollte da ein früher Tod nicht möglich sein? So leid es mir auch für ihn und seine Familie tut, aber für ungewöhnlich halte ich das nun echt nicht.
Kommentar ansehen
08.08.2006 12:57 Uhr von melman01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein blöder spruch aber: warum gibts mehr alte säufer als alte apotheker? :)
ich hab noch keinen steinalten bodybuilder gesehen..

trotzdem tut es mir für seine familie leid..

Kommentar ansehen
08.08.2006 13:16 Uhr von gasmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo_Simpson: Den Bildern nach zu urteilen hatte der Kerl bestimmt 150kg, also wird er auch illegale Mittel(sprich Steroide) zu sich genommen haben.

Jeder Mensch hat, bei dem was er natürlich an Muskeln aufbauen kann, eine Grenze.
Diese lässt sich dann eben nur mit Stoff überwinden.
Mit Creatin und Aminosäuren kommt man niemals soweit wie der Typ.
Kommentar ansehen
08.08.2006 13:27 Uhr von eherzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stärkster Mann: meiner Meinung nach ist immer noch Milo Barus...

hier ein paar Links:
http://www.weissenborn-thueringen.de/...
http://www.saale-holzlaender.de/...
http://www.igeawagu.com/...
Kommentar ansehen
08.08.2006 13:27 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gasmeister: Dass brauchst du mir nicht sagen wollte nur nicht gleich wieder anfangen mit solchen Anschuldigungen ^^ verstehst du?

Cya
Kommentar ansehen
08.08.2006 13:45 Uhr von Tommy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"natürlich Medikamentenmissbrauch": schreien die meisten Vorposter.

Was ist die Ursache für Lungenembolie?

"Auslösende Faktoren können morgendliches Aufstehen, Pressen (Stuhlgang!) und plötzliche körperliche Anstrengungen sein."

Das hat mit irgendwelchen Medikamenten nichts zu tun.
Kommentar ansehen
08.08.2006 13:46 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine Mutter die Hebamme ist, meinte dass durch die körperliche Anstrengungen Lungenempolie die Todesursache Nr.1 bei gebärenden Frauen ist. So wird es bei ihm wahrscheinlich auch gewesen. Im falschen Moment sich überanstrengt und die Arterie war blockiert.
Kommentar ansehen
08.08.2006 13:47 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu spät ;): wollte außerdem Embolie schreiben....
Kommentar ansehen
08.08.2006 13:56 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo_Simpson @gasmeister: "Dieter Seidenkranz war stets ein Gegner der Medikamente, die seinen Sport immer ein wenig in Verruf bringen. "Ich muss nichts nehmen, das bekomme ich mit viel Training genauso hin", lautete seine Devise."

Man kann das IMO auch durch TRAINING schaffen, wobei natürlich eine passende Ernährung nötig ist. Dazu muß man aber noch lange nicht irgendwelche Pillen einwerfen. Habt ihr irgendwelche brauchbaren Infos, nach dem man zwingend Anabolika und/oder Steroide nehmen muß, um so viel Kraft zu haben? Oder irgendwelche Bestätigungen für diese ominöse Grenze, die sich ohne Medikamente nicht überwinden läßt?
Kommentar ansehen
08.08.2006 13:56 Uhr von gasmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überanstrengt beim Händewaschen?
Kommentar ansehen
08.08.2006 14:20 Uhr von flo3877
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Medikamentenmissbrauch? Nicht unbedingt. Es ist nicht möglich auf natürlichem Weg gigantische Muskelberge aufzubauen und gleichzeitig auf das feinste definiert zu sein. Alles was unter 5% Körperfettanteil ist, ist ziemlich verdächtig.

Aber dieser Typ hier sieht ziemlich speckig aus. Stark werden kann man durchaus auch ohne pharmazeutische Präparate.
Kommentar ansehen
08.08.2006 14:53 Uhr von Living On A Prayer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesursachen Angesichts der Ausmaße, welche die Umweltverschmutzung angenommen hat (im Körper des Durchschnittseuropäers finden sich mehr als 300 künstlich hergestellte Substanzen), kann man "so ziemlich an allem" sterben.
Kommentar ansehen
08.08.2006 15:04 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gesund hat er ja nicht gerade gelebt:
http://www.strongman.de/...

Natürlich kommt man bei derartigen Sportarten auf den Gedanken, dass da irgendwelche Medikamtent im Spiel sein könnten.
Aber das wären nur Spekulationen.
Menschen können auch ganz einfach sterben, ohne dass irgendjemand oder irgendetwas daran schuld sein muss.

Was ist eigentlich aus diesem Sport geworden?
Im Fernsehen sieht man es ja überhaupt nicht mehr.
Kommentar ansehen
08.08.2006 16:58 Uhr von summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube nicht an medikamente: Wie schon geschrieben wurde. Diese Männer haben nicht nur eine enorme Muskelmasse, sondern eben auch eine große Körpermasse. Also viel fett und sind im Schnitt auch gute 2 Meter groß. So, dass es ihnen einfach möglich ist, mehr Muskelmasse aufzubauen, als einem kleinen, dünnen.

Finde den plötzlichen Tod sehr schade. Habe ihn noch letztens in einem Fernsehinterview gesehen, wo er einen unglaublich freundlichen und sympathischen Eindruck gemacht hat.
Kommentar ansehen
08.08.2006 17:11 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Sport ist Doping ganz normal: Stoffe wie Steroide , Wachstumshormone und Präperate wie EPO die für eine erhöhte Ausdauer und schnellere Regeneration sorgen , erhöhen auch drastisch den Anteil der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) im Blut um mehr Sauerstoff aufnehmen zu können. Gleichzeitig verdicken die roten Blutkörperchen dann das Blut und führen auf diese Weise zu einer erhöhten Thrombosegefahr. Die potenziellen Folgen: Herzinfarkt, Schlaganfall und Lungenembolie.

Wer wirklich glaubt das dieser Mann niemals irgendwelche Hormone oder Steroide zu sich genommen hat , hat keinen Plan von Kraftsport.
Er muss nicht zwangsläufig an diesem Medikamentenmssbrauch versotorben sien , aber mit 100% iger Sicherheit waren diese überdosierten Medikamente nicht grad förderlich für den Körper. Und er wäre nicht der erste Kraftsportler/Bodybuilder der an sowas verstorben wäre.
Kommentar ansehen
08.08.2006 17:47 Uhr von norge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ K-rad: du hast absolut recht. ich mache auch schon seit jahren kraftsport. man kommt irgendwann an seine grenzen. ich habe auch schon ein paar mittel genommen, mit "ERFOLG" , das war es mir dann aber doch nicht wert. ich mache diese sache nur noch aus spass an der freude und fühl mich wohl dabei. trotzdem muss sein tot nicht auf solche mittelchen zurückzuführen sein!
Kommentar ansehen
08.08.2006 20:28 Uhr von PF3198
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gasmeister: Mal ein kleiner Hinweis:
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten..."
Deine unsachlichen Kommentare kannst Du Dir wirklich verkneifen.
Wieviele Kraftsportler kennst Du denn persönlich, dass Du Dir ein Urteil erlauben kannst ?
Oder bist Du Sportarzt ??
Kommentar ansehen
09.08.2006 00:09 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei extremen belastungen reichen: kleine ursachen für schwere schäden.
der sohn der hebamme und der ursachenforscher haben doch den weg gewiesen...
ich finde, wenn man die typen reißen sieht, brauchts nicht viel phantasie, daß das nicht wirklich gesund ist, mit dieser abschnürung und diesem pressen, als wolle man sämtliche eingeweide raussche*ßen...=:-)
Kommentar ansehen
09.08.2006 01:27 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tasko: Sorry aber es ist unmöglich dass mit reinem Training zu schaffen! Der Junge hat 160 KG Steine durch die Welt getragen und du glaubst ernsthaft durch Training? lol oh man...

Für alle die es nicht peilen natürlich macht er anti Drogen Werbung dass macht Snoop Dogg in Amerika auch aber dass muss noch lange nichts heißen. Sehe viele Menschen die wirklich Kraft haben im Fitnessstudio aber irgendwann ist mal Ende und dieses Ende liegt bei so etwas wie nem Steinhochheben sehr weit unter 160 KG damit dann noch zu laufen und alles ist unmenschlich. Er muss was genommen haben.

Letzen endes tut es nichts zur Sache. Kraftsportler nehmen Steroide oder sonst was. Radfahrer machen Blutdoping. Fussballer Koksen :) usw. usw. na und wenn interessierts.
Bei Kraftsport macht es doch jeder der zu was kommen will und was lernen wir daraus es ist ausgeglichen.

MfG
Kommentar ansehen
09.08.2006 15:11 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naiv oder was? Es ist seit Jahrzehnten bekannt das gerade Schwerathleten sich an Medikamenten reinhauen was nur geht.
Und wenn ein angeblich gesund lebender "Sportler" mit 40 eine Lungenembolie bekommt,ist was faul.
Aber zieht ruhig eure rosarote Brille auf.
Kommentar ansehen
09.08.2006 17:19 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo_Simpson: Wenn Du denkst... Mir egal. Bislang hat diese Gruppe von Sportlern noch das sauberste Image, wenn´s um körperlich anstrengenden Sport geht.
Schau Dir einfach mal die Proportionen von diesen Typen und den achso kräftigen im Fitnessstudio an. Die Fitnesstypen wollen große Muskeln bei wenig Körpermasse/-fett und das möglichst schnell. Diese "Strongest Man"-Typen wollen einfach nur stark sein und entwickeln sich dank Training proportional. Und die tranieren etwas anders als diese Fitnessstudio-Heinis. Aber Hauptsache, euer Weltbild gerät nicht ins Wanken...
Ein Kumpel von mir, schlank und relativ klein, hat mit 180kg auf den Schultern Kniebeugen gemacht. Der hat definitiv keine Pillen extra eingeworfen, allerdings weiß ich nicht, was in seinem (legal erhältlichen) Pulver alles drin war.
Bruce Lee ist jung gestorben, die Ex meines Kollegen hatte eine Lungenembolie. Haben die alle zuviel eingeworfen?
Wieviele von den "Strongest Men" sind schon so jung gestorben?

Solange das Gegenteil nicht bewiesen ist, glaube ich, daß der Typ nix eingeworfen hat.

Woher kennst Du eigentlich diese Grenzen? Weil Du sie selbst nicht erreichst? Außerdem geht es um die "stärksten" und nicht um die "durchschnittlichsten" Männer. Männer mit großer Körpermasse haben von Haus aus mehr Kraft und andere Steigerungsmöglichkeiten.
Kommentar ansehen
10.08.2006 09:43 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stärkster Mann: Der hat doch mit Sicherheit gedopt oder sonst irgendwie nachgeholfen.Das kann dabei herauskommen.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?