08.08.06 11:43 Uhr
 372
 

Prozessauftakt: Linke Jugendliche sollen Rechten verprügelt haben

Seit dem heutigen Dienstag müssen sich vor dem Landgericht Potsdam fünf zur Tatzeit 16- bis 21-jährige Jugendliche und Heranwachsende wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Sie sollen im Juni 2005 einen 17-Jährigen verprügelt haben.

Die Angeklagten, darunter zwei junge Frauen, gehören dem linken Spektrum an und sollen das Opfer auf Grund seiner rechten Gesinnung angegriffen haben. Der 17-Jährige soll am Boden liegend mit einem Schlagstock geschlagen worden sein.

Dabei erlitt er ein Platzwunde am Kopf und Hautabschürfungen. Die von der Staatsanwaltschaft ursprünglich auf versuchten Mord lautende Anklage wurde wegen der Unverhältnismäßigkeit vom Gericht nicht zugelassen.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Jugend, Jugendliche, Recht, Die Linke, Prozessauftakt
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2006 11:05 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
„Versuchter Mord“ wegen einer Platzwunde und Hautabschürfungen, geht’s noch? Zuweilen frag ich mich, auf welchen Unis manche Staatsanwälte Jura studiert haben...
Kommentar ansehen
08.08.2006 11:59 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: wenn es umgekehrt gewesen wäre dann wäre

1. im Titel das "sollen" verschwunden
2. würdest du nach dem Staatsschutz schreien und die Taten als abscheuliche usw hinstellen
Kommentar ansehen
08.08.2006 12:07 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal: welche Gesinnung. Das ist im Fall von Körperverletzung nebensächlich. Wenn ich auf einen am Boden liegenden mit einem Schlagstock einschlage, nehme ich auch seinen Tod in Kauf.
Ein richtiger Treffer reicht.
Kommentar ansehen
08.08.2006 12:13 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jop: Griesgram, hast recht. Gewalt ist Gewalt und genauso verachtenswert, wenn Linke sie ausüben, wie wenn rechte sie ausüben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?