08.08.06 10:09 Uhr
 1.578
 

Zum "Überleben" benötigt: Juristen in den hohen Ämtern beim E.ON-Konzern

Beim Energieriesen E.ON gibt es mittlerweile nur noch einen Chef, der kein Anwalt ist. E.ON Ruhrgas wird von dem Physiker Burckhard Bergmann geleitet, doch er wird voraussichtlich 2008 seinen Posten abgeben, dann wird ein Jurist folgen.

E.ON muss allerdings in den hohen Position Juristen haben, da die künftigen Fortschritte am Energiemarkt nur über Übernahmen laufen. E.ON steht bereits jetzt vor seinem ersten langjährigen Gerichtsstreit hinsichtlich einer Übernahme.

Bei der Endesa-Übernahme hat E.ON-Chef Bernotat fünf Schritte geplant. Der erste Schritt ist gegen die Auflagen klagen, der zweite, das Angebot zu erhöhen. Zudem wäre eine "Verbrüderung" mit Gas Natural möglich oder auch ein Teilrückzieher.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konzern, Amt, Jurist
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2006 11:30 Uhr von erdengott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versickerndes Wasser und knickende Strommasten: Wen juckt schon versickerndes Leitungswasser oder knickende Strommasten - hauptsache rechtlich ist alles in Ordnung.
Kommentar ansehen
08.08.2006 13:52 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: werden vor Großfusionen bzw. -Übernahmen solche Mandate eher an auf M & E spezialisierte Kanzleien verteilt... Aber so versteht die Führungsetage dann vielleicht wenigstens was sie gerade tun :-)
Kommentar ansehen
08.08.2006 17:05 Uhr von summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rhicey: seh ich genauso. Bloß weil man sein zweites Staatsexam hat, wird man noch lange nicht eine komplette Firmenübernahme rechtlich regeln können.

Ich sehe darin eher die Bestätigung, dass Jura zu einem neuen BWL wird. Ein gar nicht so leichtes Studium, nach dem man auch vieles machen kann.
Kommentar ansehen
08.08.2006 22:08 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, die Juristen zu nichts ausgebildet, aber zu allem fähig. Da reicht schon ein Blick in die Politik...
Kommentar ansehen
08.08.2006 22:59 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nana: Die schlimmste Politik wird doch von den ganzen Lehrern usw in der Politik gemacht... und die Juristen müssens dann immer halbwegs gerade biegen ; p
Kommentar ansehen
08.08.2006 23:34 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen Advokaten helfen nur Soldaten - oder wie war das?
Was sind 1000 Anwälte auf dem Meeresgrund?
Kommentar ansehen
09.08.2006 00:13 Uhr von Stiba441
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hach ja wie schön wurde vor eineigen Jahren doch noch gegen "Heuschreckenkapitalismus" gewettert.
Nun wirds immer klarer, das solche Industrieriesen ihre eigenen Gesezte machen.
Aber leider sind dem kleine Mann ja wie immer die Hände gebuden.

Ich hoff mal das unter anderem das neue Druchleitungsgesetz dem wieder ein bisschen entgegen setzten kann.
Aber das würd ja Vertrauen vorraussetzen und das wurde schon längst verkauft...

Ordo ab Chaos
Kommentar ansehen
09.08.2006 08:11 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anwälte regieren die Welt!?! Man muss doch wirklich nicht jeden Scheiß aus den USA übernehmen, oder?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?