08.08.06 10:05 Uhr
 915
 

Mitten in Los Angeles liegt eine Fundgrube für Paläonthologen

Mitten in LA wird Sommer für Sommer für zwei Monate nach den Überresten eiszeitlicher Tiere gesucht. Und Unmengen fossiler Knochen werden aus dem Gebiet "La Brea Tar Pits" geborgen. Im letzten Jahr lag die Ausbeute bei etwa 3.000 Funden.

Zwischen den Häusern, Museen und Straßen stoßen die Forscher auf Eiszeittiere wie Säbelzahntiger oder Mastodons. Insgesamt vier Millionen Knochen, Schädel und Krallen von vor bis zu 40.000 Jahren verendeten Tieren fand man bislang an der Fundstelle.

Im letzten Jahr erregte der Fund eines vollständigen Säbelzahntigerskeletts besonderes Aufsehen. Die Wissenschaftler haben schon Probleme, die vielen Funde in Magazinen unterzubringen und zu bearbeiten.


WebReporter: thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Angel, Los
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2006 08:35 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss ein Eldorado für die Paläonthologen sein. Wie viel Platz bzw. freie Fläche haben die denn mitten in dr Stadt? Bei uns wäre so was schwierig wenn nicht unmöglich. Höchstens bei Neubauten und da müsste es schnell gehen.
Kommentar ansehen
08.08.2006 17:42 Uhr von Schattenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An den Autor: Die "La Brea Tar Pits" sind eine riesige natürliche Teergrube - also dürfte es mit der Bebauung sehr schwierig werden.
Kommentar ansehen
08.08.2006 23:48 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja sehr cool - die Forscher dort können ja richtig aus dem Vollen schöpfen:-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?