08.08.06 09:55 Uhr
 231
 

Bundesjugendministerium äußert sich gegen weitere Verbote für "Killerspiele"

Das Bundesjugendministerium hat sich bei den wieder aufkeimenden Diskussionen um ein Verbot von sogenannten "Killerspielen" geäußert, über welches die CDU bereits länger nachgedacht hatte. Ein Abgeordneter der FDP hatte bei dem Ministerium angefragt.

Das Ministerium beantwortete die Anfrage damit, dass nach 2003 eine weitere Verschärfung der Kontrollen nicht notwendig sei. Die Kontrollen wurden damals wegen des Massakers in einer Schule in Erfurt verstärkt.

Das momentan bestehende System mit der USK und der BPjM, die 2005 30 Spiele nicht freigegeben hat, funktioniere hervorragend. Insgesamt erschienen im letzten Jahr 2.700 "Killerspiele". Eine genaue Definition des Begriffs wurde aber nie formuliert.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Killer, Killerspiel
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2006 10:04 Uhr von AngelusNoctis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Killerspiele: da wird etwas verboten, wovon die Kritiker keine Ahnung haben. ich wette, keiner von denen hat jemals -selbst- CS, Wolfenstein oder so gespielt.

Klar wird das natürlich von diesen Konservativen und intolleranten, sich "Politiker" schnorrenden Typen verboten. Aber der Begriff "Killerspiel" erinnert mich an meine Mutter, wenn Sie nicht mehr wusste wie Sie das bezeichnen soll...

Tja, hauptsache es ist verboten... Ich bin dafür dass die Tagesschau ebenfalls verboten wird, oder eine Altersfreigabe ab 18 erhält... ist ja teilweise wirklich schlimmer als ein game, zudem es ja die Wirklichkeit ist...

AngelusNoctis
Kommentar ansehen
08.08.2006 11:51 Uhr von i.kant
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weis garnich von wem ich den hab
Sobald Counter-Strike indiziert,
Das Internet verboten,
Und Nutella Entzuckert ist,
werden die Eltern begreifen das sie ihre Kinder doch selbst erziehen müssen.

Psychopaten kriechen nicht aus den Bildschirmen ... sie sind Ergebnisse äußerlicher Einflüsse ...
Kommentar ansehen
08.08.2006 11:58 Uhr von P. Panzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SAUBER! "Sobald Counter-Strike indiziert,
Das Internet verboten,
Und Nutella Entzuckert ist,
werden die Eltern begreifen das sie ihre Kinder doch selbst erziehen müssen."

Ich will mehr davon lesen;-)
Kommentar ansehen
08.08.2006 17:31 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
doch, gibt es: "Eine genaue Definition des Begriffs wurde aber nie formuliert."

Doch, gibt es.
Nennt sich Egoshooter. Und das schon seit Jahren.
Aber wenn man sich nicht mit der Materie beschäftigt dann kennt man diesen geläufigen Begriff natürlich nicht.
Sowas wundert aber keinen mehr. Ist halt deutsche Politik.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?