08.08.06 09:51 Uhr
 268
 

"Anno 1701" verschlingt zehn Millionen Euro - Spiel erscheint am 26. Oktober

Der Spiele-Publisher Sunflowers hat bekannt gegeben, dass das von Related Design entwickelte Aufbau-Strategiespiel "Anno 1701" am 26. Oktober dieses Jahres in der Schweiz, Österreich und in Deutschland veröffentlicht werden soll.

Gleichzeitig veröffentlichte der Publisher auch die Kosten, die die Entwicklung des Spiels verursacht hat. Demnach wurden für die Entwicklung mehr als zehn Millionen Euro ausgegeben.

Die Quelle verweist mit einem Link zur Online-Galerie, in der man sich einige neue Bilder zu "Anno 1701" ansehen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Spiel, Million, Oktober
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2006 11:18 Uhr von picard2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe die kriegen das nicht verkauft: Ich kaufe den Teil garantiert nicht.

Der 2. Teil versprach Multiplayer. Von wegen, der Spieler ist Betatester und nach 9 Monaten kam die Nachricht es werde nie einen Patch geben der Multiplayer ermöglicht.

Ich kann verstehen das Bugs manchmal übersehen werden.
Aber sowas ist eine Frechheit.

Man sollte Sunflowers boykottieren. Es gibt viel zu viele Firmen die unfertige Spiele rausbringen.
Kommentar ansehen
08.08.2006 18:51 Uhr von Demy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jepp: Ich habe die Multiplayerverarsche auch nicht vergessen.
Könnte mich heute noch ärgern, dass ich das Anno 1703 gekauft und den versprechungen geglaubt habe.

Sunflowsers Spiele, niemals wieder.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?