08.08.06 10:13 Uhr
 4.268
 

Hitler wollte die Bibel von "nichtarischen" Passagen befreien

Im Jahr 1939 wurde ein "Entjudungsinstitut" von evangelische Theologen gegründet, um die Vorstellungen Hitlers auch in der Kirche umzusetzen. Die Texte wurde damals von "nichtarischen" Passagen "gereinigt".

Die Bibel wurde in "Deutsche mit Gott - ein deutsches Glaubensbuch" umbenannt und enthielt zwölf Gebote, u.a. "Ehre Führer und Meister!". Zudem gab es ein neues Gesangsbuch: "Großer Gott, wir loben Dich".

Darüber hinaus ernannte Hitler Institutschef Walter Grundmann, der glaubte, dass die Bibel "judenchristlich verunstaltet" sei, zum Professor. Es wurde außerdem proklamiert, dass Jesus kein Jude gewesen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Adolf Hitler, Bibel
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen
Niederlande: Buch für Kinder zum Ausmalen mit Abbild von Adolf Hitler verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2006 11:01 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hans_peter: Für wie doof willst du dich eigentlich noch verkaufen?

Es bleibt mir immer wieder ein Rätsel, wieso du auf Teufel komm raus die blödestens BLÖD-Reißer hier als News verkaufen willst.

Traurig, traurig.
Kommentar ansehen
08.08.2006 11:39 Uhr von melman01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blöd: typische blöd-meldung..
allein die vorstellung ist grauenhaft, woher
die bildheinis das nur wieder herhaben?
Kommentar ansehen
08.08.2006 11:48 Uhr von Hackyo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mag zwar blöd sein aber stimmt dennoch. zumindest teile davon haben wir damals schon im religionsunterricht gelernt, also dass hitler alles "unarische" nicht erwähnen ließ...
heißt aber auch: das sind keine news sondern schon uralt...
Kommentar ansehen
08.08.2006 12:38 Uhr von YetanotherNick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schöner wäre wenn er es geschafft hätte die Welt komplett von der Bibel zu befreien... dieses Buch ist richtig interpretiert und von ´klugen´ Köpfen ausgenutzt auch nur eine Sektenanleitung mit der man vom willenlosen Schaf bis zum willigen Selbstmordattentäter alles züchten kann.

Schade, dass die Menschheit als Masse so unendlich dumm ist und sich freiwillig so manipulieren lässt.
Kommentar ansehen
08.08.2006 13:28 Uhr von myheroisalex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@YetanotherNick: Bitte verdränge nicht, dass die Bibel schon so vielen Menschen geholfen hat und dass wir dank ihr und der Kirche heute weitgehend christliche Werte in der Gesellschaft haben.
Kommentar ansehen
08.08.2006 14:30 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie fühlt sich eigentlich ein Journalist oder Redakteur, der bei der Bildzeitung arbeitet?
Der hat doch auch mal studiert, hat sicherlich auch mal Ideale gehabt und war sicherlich auch mal überzeugt, dass er seinen Job gut macht.

Hier wieder ein gutes Beispiel:
Er oder sie muss doch erkennen, dass z.B. die reisserische Überschrift absolut nichts mit dem Text zu tun hat.

"Hitler ließ die Bibel umschreiben"

Aus dem Text folgt aber, dass es nicht der Herr Schickelgruber gewesen sein soll, sondern evangelische Theologen.
Desweiteren ist dann auch nicht mehr von der gesamten Bibel dir Rede, sondern nur noch von den 10 Geboten und einem Gesangsbuch oder allgemein von einzelnen kirchlichen Texten.

Aber man will dem Autor zu Gute halten, dass Atze doch auch nach seinem Text involviert war.
Die Professur hat der Gründer von Hitler überreicht bekommen.
Dass die Prefessur im Zusammenhang mit dem Institut stehen soll, ist natürlich nicht ersichtlich.

Sind diese Leute so abgestumpft, dass ihnen alles egal ist oder haben die irgendein anderen Ausgleich.
Befinden sich die Büros der am schlimmsten Betroffenen im Erdgeschoss oder kann man sie nicht öffnen.
Kommentar ansehen
08.08.2006 14:34 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@myheroisalex: ich empfehle dir die Lektüre von folgendem Text:

Das Märchen von der Bedeutung christlicher Wertevermittlung
http://ibka.org/...

Ist zwar etwas länger, aber sehr aufschlußreich.
Kommentar ansehen
08.08.2006 15:20 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Wir wollen hier doch jetzt nicht über die Wertevermittlung, die durch die Bibel erreicht wird streiten? Oder doch?

Wenn die Bibel von Christen-Oberhäuptern, ob in der NS-Zeit oder jetzt, interpretiert wird und uns dann "Werte" vermittelt werden sollen, dann bin ich wohl nicht die einzige die mit diesen "Werten" nicht immer einverstanden ist/war.

Ich denke aber, dass die Bibel (genau wie der Koran) immer noch unantastbar ist, da, wenn man sie selber liest, sich auch wirklich ein eigenes Bild von "Gott" und der "Welt" machen kann ohne dass man es von irgendwem vorgekaut bekommt, es nicht versteht oder dämlich findet, daraufhin verteufelt und nichts mehr damit zu tun haben will.

Also @YetanotherNick: Selber lesen und nicht von "klugen" Köpfen interpretieren lassen. ;)
Kommentar ansehen
08.08.2006 16:50 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann hätte die Bibel auf einen Flyer gepasst: Das AT wäre wohl komplett gestrichen worden, weil´s da klarerweise vor "Jooodän" nur so wimmelte. Ich stell mir grade vor, der Pharao rast mit seinem Heer durchs Meer und weiß nicht mal warum. Oder die Szene auf dem Berge Sinai: Niemand da, ein trockener Busch rollt vorbei, die Gesetzestafeln machen (*plopp*) und zerbrechen auf dem Boden, weil Moses sie nicht auffängt.
Und für Jesus hätten sie den Ariernachweiß wohl auch nur mit großen Problemen führen können -- ach falsch! Papa war ja ´ne Taube! Aber bei Mama wird´s problematisch.
Kommentar ansehen
08.08.2006 16:59 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und? Gibt es nichts wichtigeres auf der Welt wie solch alter Shit. Wehn interessiert denn so etwas noch. Da kommt mir doch der Verdacht auf dass der Autor nur Punkte sammeln will..
Kommentar ansehen
08.08.2006 21:28 Uhr von VanZan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sommerzeit: Und wie jedes Jahr im Sommer muss wieder eine Hitlerstory in der Bild die Saure Gurkenzeit überbrücken.
Kommentar ansehen
08.08.2006 23:40 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild hatte damals einen Reporter in Führerbunker,an allen Fronten,in jedem U-Boot,Panzer und Flugzeug.Hatte seine Reporter im OKW usw..Die wissen alles vom 3.Reich...wann geben sie endlich bekannt wo das Bernsteinzimmer ist?
Kommentar ansehen
13.08.2006 22:07 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Adolf H. ist ein Idiot: Wenn er die Bibel von allem breuen wollte, was mit dem Judentum zu tun hat, hätte er sie genauso verbrennen müssen, wie alle anderen Bücher. Außerdem ist die Bibel nicht darauf ausgelegt, arisch zu sein, da Gott alle liebt, nicht nur Arier
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:50 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BILD: Klar, Bild weiss alles besser, und diese Nachricht ist seit circa 25 Jahren auch nicht mehr neu.
Kommentar ansehen
22.08.2006 14:51 Uhr von Festus57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann wird der Name geändert? Vielleicht sollte man "die Bild" umbenennen in " der Stürmer" oder "NPD-Organ".
Und was die Bibel betrifft, die ist doch schon seit mindestens 1500 jahren nicht mehr im Original vorhanden. Die wurde doch im Laufe der Jahrhunderte immer wieder an die Bedürfnisse der Mächtigen angepasst und abgeändert.
Kommentar ansehen
28.08.2006 22:15 Uhr von userheka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@festus 57: hast du nen beweis dafür?
Kommentar ansehen
01.09.2006 21:18 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hämorrhoidenkönig: man kann zu Hitler stehen wie man will, positiv oder negativ. Aber eines kann man nicht von ihm sagen: dass er blöd war.
Er war, wie alle seine Zeitgenossen, die ihn kennengelernt hatten aussagen, hochintelligent.
Was er mit seiner Intelligenz anfing ist was anderes.
Grüße
bibip

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen
Niederlande: Buch für Kinder zum Ausmalen mit Abbild von Adolf Hitler verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?