08.08.06 08:10 Uhr
 1.296
 

Rom: 70.000 Zuschauer bei provokantem Madonna-Auftritt

Am Sonntagabend kamen 70.000 Menschen ins Olympiastadion in Rom, um Madonna zu sehen. Bei der Show wurde Madonna scheinbar ans Kreuz genagelt, wobei sie einen Dornenkranz trug.

Die bischöfliche Tageszeitung "Avvenire" schrieb, dass Madonna Millionen Christen verletze. Der Vorsitzende der Moslemischen Liga, Mario Scajola, sagte, dass Madonna "nach Hause fahren" sollte.

Die italienische Tageszeitung "Il Messaggero" glaubte, dass Madonna nur provozieren wollte. Die Fans von Madonna ließen sich den Abend allerdings nicht verderben. Auf einem Schild forderte ein Fan, Madonna solle heilig gesprochen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Madonna, Auftritt, Zuschauer, Rom
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
Sarah Lombardi musste Therapie machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2006 10:07 Uhr von WürdMirStinken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin schockiert! Da hat die sich tatsächlich ein ein Kreuz hängen lassen! Kaum zu glauben, das hat bisher ja noch keiner gewagt, und erst recht nicht in diesem Bussiness...

Ernsthaft, das gabs doch schon nen paar hundert mal.
Ich finde die Aktion nur peinlich und man könnte meinen ihr ist nichts besseres eingefallen um in die Medien zu kommen.
Kommentar ansehen
08.08.2006 10:38 Uhr von silasline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin Christ und kein bisschen verletzt. Wenn interessiert ob die sich (an)nagel lässt.
Kommentar ansehen
08.08.2006 10:39 Uhr von CaB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade dass ich nicht schlecht bewerten kann: wenn ich meine 2000 zusammen hab wäre dass hier eine schlechte bewertung. Madonna will nur in die Medien kommen mehr nicht. Mich interessiert das kein bisschen.
Kommentar ansehen
08.08.2006 11:39 Uhr von Real_Wipeout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
madonna ist nicht mehr "in" oder warum sollte sie so etwas machen?!
Kommentar ansehen
08.08.2006 12:28 Uhr von fpanyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
prostituierte in der oeffentlichkeit: mit provokationen sind die juden immer gerne zur hand.
die zur esther konvertierte madonna haette sich besser richtig
annageln lassen sollen, dann waere sie auch heilig gesprochen
worden.
wer weiss, vielleicht laesst sie sich ja in duesseldorf tackern!
Kommentar ansehen
08.08.2006 16:41 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich will sie das: Das ist doch schon seit Jahren ihre Masche.
"Erotica" um 1990 herum. Dann "In Bed with Madonna" usw. Kein Mensch macht sich da was draus. Nur die Medien springen darauf an und machen die Welt verrückt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?