07.08.06 21:11 Uhr
 2.744
 

Libanon: Ministerpräsident weint bei Krisengipfel

Der libanesische Ministerpräsident Siniora hat sich mit den Außenministern der arabischen Länder getroffen, um ein Spitzentreffen der Regierungschefs vorzubereiten. Vor den Augen der Außenminister fing der Ministerpräsident an zu weinen.

Grund dafür ist die derzeitige Situation für sein Land, die durch den Krieg entstanden ist.

Derweil vermeldet die israelische Seite weiterhin Erfolge. So seien wieder neue Stellungen der Hisbollah zerstört worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Geater125
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Minister, Ministerpräsident, Libanon
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

62 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2006 21:05 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen? Ist das ein guter Schauspieler oder gehts dem Mann wirklich so dreckig? Araber sind meistens zu stolz um in der Öffentlichkeit zu weinen.
Kommentar ansehen
07.08.2006 21:36 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er hätte beinahe aus dem ehemaligen kriegsgebiet ein aufblühendes land gemacht.
ich würde es mit dem prager frühling vergleichen.
der nachbar kann kein demokratisches funktionierendes arabisches land neben sich haben,das würde die opferolle gefährden.
umzingelt von feinden ist die devise.
und die erfolge israels sind viele tote zivilisten die ,natürlich hisbollah kämpfer sind.
sehr viele christen unter den opfern.
wer glaubt denn das die christen die hisbollah unterstützen?
am besten ist die aussage olmerts das deutschland am meisten zu israel steht.
bei all den kriegsverbrechen steht meine regierung zu den mördern und versucht sich die hände vom vergangenen reinzuwaschen.

schon wieder werden wir in einem völkermord als treue lakaien genannt.
ich könnte kotzen.
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:03 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
israel kann stolz auf sich sein, das sie ein land, welches sich nicht wehrern kann, zurück ins mittelalter gebombt haben..


hätte der libanon wenigstens die gleichen waffen wie israel...
naja dann, wären sie sicher nicht überfallen worden

im inet gibt es schon einige "vorher-nachher" (krieg) bilder aus einigen städten...

tja, was man da erkennt ist, das ganze stadtteile dem erdboden gleichgemacht wurden..

zudem zerstört man dann noch die gesammte infrastruktur, was ebenfalls ein todesurteil für viele libanesen ist

und sicher hat der ministerpräsident geweint.. denke nicht, das er son heuchler ist, wie sies bei uns sind
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:11 Uhr von hasenzwiebel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche Tränen: Das sind doch nur falsche Tränen!
Wer Terroristen unterstützt, ihnen Waffen liefert und Geld gibt hat nichts anderes verdient.

Die Libanesen sollten doch langsam mal merken das Frieden viel lukrativer ist als auf Terroristen zu Setzten. Das gleiche gilt für Palestinenser!

Ich kann auch die Menschen nicht vertsehn die denen noch Geld spenden das geht doch eh alles an die Terroristen!

Aber die Araber wollen ja alle keinen Freiden und keine Demokratie wie es scheint.

Schade drum die Welt könnte ohne die so schön sein!!
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:28 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hasenzwiebel: ohne den wiederstand, würde wir längst in einem weltweitem totalitären system leben, welches das ziel der wahren "terroristen" dieser welt ist.

tja und was es deinen ersten post hier betrifft... ziemlich traurig wenn du das wirklich ernst meinen solltest..

aber sowas kann niemand ernst meinen.. von daher stuf ich den post mal als reine provokation ein
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:33 Uhr von BulletToothTony
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hasenzwiebel: na klar... und Israel ist sooo unschuldig ....
OMG *KOTZ*

Null Ahnung von der Materie aber Hauptsache ******** reden...

"Aber die Araber wollen ja alle keinen Freiden und keine Demokratie wie es scheint."
LOOOOOOOOOOOL ...so geil....

!!!Egal was du nimmst..NIMM WENIGER!!!
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:33 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die juden ahben sich vor gründung israels mit den: gleichen mitteln durchgesetzt wie heute die palästinenser.
und lasst bitte " "die juden"? " kommentare.
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:34 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hasenzwiebel: "Das sind doch nur falsche Tränen!"

Dein Hass muss tief sitzen was ?
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:46 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hasenzwiebel: Hmm..."falsche Tränen"? Wie gesagt, ein Araber weint nicht ohne weiteres, da muss echt schon was passiert sein!

Bau du erst einmal ein Land jahrelang auf, opfere ALLES was du hast und dann kommen da ein paar Flieger und machen dir alles zu Brei.

Super!
Falsche Tränen!

Der Libanon war DAS Paradebeispiel für einen super funktionierenden Staat, aber sorry wenn ich das so sage, einige "Primaten" haben Sachen beschlossen wie "alles mal platt machen", Super! Hammer! Freut mich für jede Bombe die fällt! -.-

P.S.: Eine Bombe zerstört im Schnitt das was fünf Männer in einem Jahr schaffen können. Und Menschenleben sind unbezahlbar! Nur so als Denkansatz!
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:47 Uhr von DonAlechandro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hasenzwiebel: donnerwetter, wie kann man nur soviel müll labern

wie es ausschaut lässt du für dich denken was diesen krieg anbetrifft
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:47 Uhr von hasenzwiebel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: 1. Ich meine meinen Beitrag ernst.
2. Ich hasse niemanden es ist nur eine ernüchternde Feststellung es sind in den letzten 20 Jahren immer Araber die sich nicht in die Weltgemeinschaft einfügen. Beispiele Irak, Iran, Afghanistan,Pakistan, Libyen, Somalia, Syrien, Libanon, Sudan um nur einige zu nennen.

Diese Menschen in den Ländern wollen uns einen Lebensstiel aufzwingen der 500 Jahre zurück liegt.

Menschenrechte fehlanzeige. Bildung für Frauen fehlanzeige. Frei Meinung fehlanzeige.

Und sowas unterstützt ihr???

Im übrigen sind mir Juden relativ egal und ich kann die Jammerei von denen in Deutschland eigentlich nicht mehr ertragen aber in diesem Fall haben sioe recht und ich hoffe sie Greifen hart durch und lassen sich nicht einschüchtern im Kampf gegen Terroristen.
Imübrigen zur Gründung des jüdischen Staates!

Die Juden waren auch schon immer da schon bevor es den Islam überhaubt gab! Somit haben sie auch ein recht dort zu leben. Nur nach der Gründung haben doch immer die selben Krieg angefangen und jedesmal verloren.

Man kann Israels nachbarn auch nicht trauen sieht man jetzt ja wieder!
Nur Ägypten scheint einigermaßen normal zu sein deswegen sind die ja auch schon im 21 Jahrhundert angekommen.
Wieso geht das bei den anderen nicht?
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:55 Uhr von scholich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch mal @hasenzwiebel: quote:
2. Ich hasse niemanden es ist nur eine ernüchternde Feststellung es sind in den letzten 20 Jahren immer Araber die sich nicht in die Weltgemeinschaft einfügen. Beispiele Irak, Iran, Afghanistan,Pakistan, Libyen, Somalia, Syrien, Libanon, Sudan um nur einige zu nennen.
/quote

Nur mal so: Du sprichst von Arabern, die sich nicht in die Weltgemeinschaft einfügen und nennst dann als Beispiele Länder. Das ist Irrsinn. Selbst wenn es in diesen Ländern solche Menschen geben sollte, dann wäre es ungerecht das gesamte Land dafür zu verurteilen. Aus dem gleichen Grund wurden auch die Juden verfolgt. Das ist blinde Vorverurteilung und Verallgemeinerung.
Desweiteren ist eines unserer Grundsätze die Meinungsfreiheit. Und wenn diese Länder der Meinung sind, dass Frauen keine Bildung erhalten sollen, dann ist das ihre Sache. Das kann man gut finden oder auch nicht.Es ist jedem seine eigene Meinung. Kritisch wird es nur, wenn man seine Meinung mit Gewalt durchsetzen möchte. Das ist jedoch auf beiden Seiten zu verurteilen. So ist es auch unangebracht von Israel ihre "Meinung" gewaltätig durchzusetzen genauso wie es unangebracht von der Hisbolle ist ihre Ansicht gewaltbereit durchzusetzen.

Aus diesen Gründen halte ich deinen Kommentar für abwegig, da du damit gegen deine eigenen hochgelobten westlichen Prinzipien verstößt.
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:57 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hasenzwiebel - ein letzter Teil: Mein lieber Herr,

ich sage es mal so:
Wo ist denn da bitte die Logik? Was ist in den letzten 20 Jahren passiert? Israel hat die Palistinänser aufs übelste einkaserniert, kennst du den Begriff "Ghetto" noch? Frag mal die Leute im Gaza-Streifen, geb denen die Berichte über das Warschauer Ghetto, die werden denken du zeigst ihnen einen Bericht über ihren eigenen Bezirk!

Hast du schonmal gesehen wie die dort leben? was die durch machen? Kein wunder das die sich wehren, das solltest du mal bedenken!

Ich sag es dir ganz offen: Man kann jeden verteidigen, aber man sollte die Objektivität bewahren! Wenn ein Mann Tränen in den Augen hat weil Kinder und Frauen weggebombt werden, dann sollte man darauf aufmerksam werden!
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:58 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hasenzwiebel: "1. Ich meine meinen Beitrag ernst."

Tust du das wirklich, dann gibts du damit klar zu Protokoll das du eine NULL in Geschichte und Völkerkunde bist und das du zusätzlich nur Hass verbreiten willst.

"2. Ich hasse niemanden es ist nur eine ernüchternde Feststellung es sind in den letzten 20 Jahren immer Araber die sich nicht in die Weltgemeinschaft einfügen. Beispiele Irak, Iran, Afghanistan,Pakistan, Libyen, Somalia, Syrien, Libanon, Sudan um nur einige zu nennen."

Iraner sind PERSER, keine Araber.
Afghanen sind auch keine Araber.
Pakistani sind ebenfalls keine Araber.

Aber das passt ja nicht in dein Konzept drum machst du aus allen Menschen dort Araber, weil es sind ja Muslime !!!

"Diese Menschen in den Ländern wollen uns einen Lebensstiel aufzwingen der 500 Jahre zurück liegt."

Und genau diese Aussage zeigt, das es dir garnicht um diese Völker geht, egal ob Araber oder was anderes.
Sondern das es dir allein um den Islam geht, denn du verteufelst und von dem du NULL AHNUNG hast.

"Menschenrechte fehlanzeige. Bildung für Frauen fehlanzeige. Frei Meinung fehlanzeige."

Wer diese Länder nicht kennt, sollte besser wie es Dieter Nuhr einst sagte die Fresse halten !!! Und dem solltest du besser folgen.
Kommentar ansehen
07.08.2006 23:00 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hasenzwiebel: Mit Dir werden wir wohl noch viel Spaß haben hier bei SSN;-)

". Ich hasse niemanden es ist nur eine ernüchternde Feststellung es sind in den letzten 20 Jahren immer Araber die sich nicht in die Weltgemeinschaft einfügen. Beispiele Irak,"

LOL! Da fängst Du gleich mit dem Irak an! OK Sadam hat Giftgasangriffe gestartet (mit westlicher Unterstützung) aber was ahben den die USA getan?

"Iran,"

Ach ja der Iran, der greift ja andauernt Staaten an, so das man den Präsidenten schon als Muslemischen Hitler darstellt! LOL


"Afghanistan"

Dank den USA wieder Dick im Drogengeschäft! (Zufall?)

"Diese Menschen in den Ländern wollen uns einen Lebensstiel aufzwingen der 500 Jahre zurück liegt."

Die wollen vielleicht nicht unseren Lebensstil aufgezwungen bekommen aber uns wollen und können die NICHTS aufzwingen!

"Menschenrechte fehlanzeige."

Hat man in den USA sowie China auch nicht! Und stört es unsere "demokratischen" Politiker?

"Bildung für Frauen fehlanzeige. "

In Deutschland: Bildung für Kinder? Fehlanzeige!

"Frei Meinung fehlanzeige."

Wenn Du die "falsche" Meinung hast, dann kannst Du sie nichtmal hier posten!

"Nur Ägypten scheint einigermaßen normal zu sein deswegen sind die ja auch schon im 21 Jahrhundert angekommen."

AUTSCH! Ich bekomme Augenkrebs!
Kommentar ansehen
07.08.2006 23:07 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@paul panzer: "Bildung für Frauen fehlanzeige. "
"In Deutschland: Bildung für Kinder? Fehlanzeige!"

:D, da muss ich dir 100% zustimmen... genialer vergleich

^^
Kommentar ansehen
07.08.2006 23:09 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus einem Börsenbrief: Wie bitte, Condi?
Denn bedenken Sie: Die Lage im Libanon birgt ja nun allerhand an politischem Sprengstoff. Denn das Vorgehen der Israelis im Libanon ist absolut maßlos und wird obendrein voll durch die USA absegnet. Die US-Außenministerin sprach bezüglich der israelischen Bombardements von "Geburtswehen eines neuen Nahen Ostens" (Zitat aus dem jüngsten "Spiegel" (31/2006) auf S. 95). Entweder Frau Rice hat nicht mehr alle Tassen im Schrank oder aber die ganze Aktion soll dazu dienen, zu provozieren. Wir denken da an Syrien oder Iran, welche man gerne aus der Reserve locken und anschließend einen "Denkzettel" verpassen würde. Wir können die Zukunft nicht vorhersehen, aber wir können uns ausmalen, was passiert, wenn hier besagte Parteien aufeinandertreffen. Auch vor diesem Hintergrund ist es also vermutlich nicht verkehrt, in den kommenden Wochen etwas Zurückhaltung zu üben.
Kommentar ansehen
07.08.2006 23:22 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse: "Dein Hass muss tief sitzen was ?"

wir ahnen nicht mal wie sehr - wenn man das hier -->

"Schade drum die Welt könnte ohne die so schön sein!!"

--> liest kriegt man das Gefühl er würde die Araber (und andere gleich mit dazu die eigtl. gar keine Araber sind) ausrotten wollen

*fröstel*
Kommentar ansehen
07.08.2006 23:35 Uhr von Jurij1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hasenzwiebel, was für ein abartiger Name, Hasenköttel die kenne ich, Hasenzwiebel sind mir unbekannt, naja, ein jeder so wie er sich fühlt. Von der Mentalität der Arabs hast Du sicherlich keine Ahnung, sonst würdest Du nicht solch einen Unsinn schreiben. Die isralischen Kriegsverbrecher legen sein Land in Schutt und Asche, was soll der Mann denn tun, lachen?
Kommentar ansehen
07.08.2006 23:35 Uhr von myheroisalex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hasenzwiebel: "Ich hasse niemanden es ist nur eine ernüchternde Feststellung es sind in den letzten 20 Jahren immer Araber die sich nicht in die Weltgemeinschaft einfügen. Beispiele Irak, Iran, Afghanistan,Pakistan, Libyen, Somalia, Syrien, Libanon, Sudan um nur einige zu nennen."

Ist was Wahres dran, aber ich kenne da auch den ein oder anderen westlichen Staat, der sich nicht zwingend immer an international abgeschlossene Abkommen oder UN Resolutionen hält ;)
Kommentar ansehen
07.08.2006 23:42 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das trifft den Nagel auf den Kopf ! "ja ,er hätte beinahe aus dem ehemaligen kriegsgebiet ein aufblühendes land gemacht.
ich würde es mit dem prager frühling vergleichen.
der nachbar kann kein demokratisches funktionierendes arabisches land neben sich haben,das würde die opferolle gefährden."

Genauso sieht es nämlich aus. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Kommentar ansehen
08.08.2006 00:16 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy: Man verlässt kein Land das man zuvor in Schutt und Asche gelegt hat nach jahrelanger Besetzung, wenn man nicht darauf spekuliert das sich dort der Hass gegen einen selbst schürt.

Die Hisbollah entstand erst durch die Besetzung des Libanon durch Israel vor einigen Jahren.
Und wenn man ein Land soweit schwächt das es sich nicht einmal gegen die radikalen Kräfte im Land wehren kann die sich durch die Besatzung bilden.
Und man dieses Land dann brachliegend zurücklässt, dann darf man sich nicht wundern wenn noch mehr Terror folgt.

Aber das israelische Militär macht es wie Saddam, nach seiner Taktik der verbrannten Erde.

Und DAS schafft nichts Gutes !



Wie soll eine Regierung (selbst wenn die Hisbollahminister rausfliegen würden) ein Land regieren können in dem alles zerstört wurde, wo keine Brücke mehr existiert, keine Straße mehr befahrbar ist, es keinen Strom, kein fließend Wasser, keine Versorgung mehr mit Nahrungsmitteln gibt.
Wie soll diese Regierung die Hisbollah bekämpfen oder in Schach halten.
Wie soll diese Regierung die Hisbollah entwaffnen können, wenn Israel die Lebensgrundlage aller Libanesen mit der Begründung die Hisbollah zerschlagen zu wollen zerstört ?


Der Libanon ist zerstört, die einzigen die sich wehren können und es tun, weil sie es ohnehin schon immer taten ist die Hisbollah.

Wenn man den einfachen Menschen im Libanon alles nimmt das sie haben und man ihnen auch noch nach dem Leben trachtet, dann werden diese Menschen sich wehren und das hat zur Folge das sie sich der einzigen Organistion die das noch machen kann zuwenden und das ist wie bereits gesagt die Hisbollah.


Wenn man als Zivilist in einem Land lebt in dem es Terroristen gibt und obwohl man sie selbst ablehnt, man sie sogar bekämpfen würde wenn man es könnte, man aber von den Gegnern dieser Terroristen auch wie ein Terrorist behandelt wird, dann wird man über kurz oder lang zu einem Sympathisanten dieser Terroristen werden.
Nicht weil man es will, sondern weil es die einzige Möglichkeit ist zu überleben !!!


Dieser Krieg treibt sämtliche Libanesen in die Fänge der Hisbollah !!!

Und das ein Krieg das Volk zusammenschweißt, sieht man an Israel sehr deutlich, aber man wird es in der Zukunft noch deutlicher am Libanon sehen.
Kommentar ansehen
08.08.2006 00:37 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jesse_james: Ich unterschreibe alles.

@Hasenzwiebel : Wenn du dich jeden Tag in so einer Form bei SSN präsentierst, wirst du mit uns aber viel Spaß haben, bei dem Schwachsinn, den du laberst.
Geschichte, sechs, setzen!
Kommentar ansehen
08.08.2006 00:39 Uhr von muetze84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mütze: Es klingt vielleicht sehr radikal aber ich vertrete die Meinug des iranischen Staatpresidenten, dass Israel von der Landkarte verschwinden sollte und Teil eines anderen arabischen Staates werden sollte, dann ist die ewige Frage der rechtmäßigen Besitztümer für Juden entgültig geklärt.
Ich mein wozu braucht man denn ein Land für Juden, es gibt ja auch keins für Christen, Moslems, Hindus oder sonstwas, es sind lediglich regionale Besonderheiten mit ihren dazugehörenden Religionen, aber in den meisten Ländern kann jeder entscheiden welcher Religion man angehört.


Aber ich denke das wird Wunschdenken bleiben und nach diesen Krieg wird Israel wieder von allen Seiten, vor allem von Deutschland, die ja immernoch in der Schuld Israels steht, weil wir damals Millionen von Juden getötet haben, Gelder für den Wiederaufbau in den Arsch geschoben kriegen und der Libanon kriegt höchstens noch ein paar fremde Soldaten ins Land geschickt, um für Ruhe zu sorgen.

Ich denke dass unsere Regierung sich mal ein eigenes Bild machen sollte und vielleicht danach urteilen wer hier wem am meisten schadet und weniger danach urteilen was der doch sehr meschugge Zentralrat der Juden sagt.

Ich meine, nur weil man ein paar Ratten im Haus hat, reisse ich doch nicht das ganze Gebäude ab. So verhält es sich aber zwischen Israel und Libanon.
Kommentar ansehen
08.08.2006 00:50 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@muetze84: Mit der Auslöschung Israels würde man auch wieder nur Leid und Terror schaffen.

Egal ob nun Israel früher mal existierte oder nicht.
Bevor jene die sich Zionisten nennen dort eingewandert sind (zu Beginn des 20. Jahrhunderts) lebten Juden und Araber dort in Frieden zusammen.

Wenn das also ohne den Staatsgründungswahn der Zionisten schon einmal ging, dann sollte man auch jetzt dazu zurückkehren und die Palästinenser und Juden gemeinsam einen Staat schaffen lassen und zwar einen gemeinsamen Staat.

Das würde dort unten allen Gegner Israels den Wind aus den Segeln nehmen.

Refresh |<-- <-   1-25/62   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?