07.08.06 18:23 Uhr
 429
 

Patrick Swayze ergreift Partei für Mel Gibson

Nach Mel Gibsons antisemitischen Äußerungen hatten sich viele in Hollywood von ihm abgewandt. Doch nun steht Patrick Swayze zu seinem Freund. "Mir tut Mel wirklich leid", so der Darsteller aus "Dirty Dancing".

"Leute sagen halt dumme Sachen, wenn sie einen zu viel genommen haben", verteidigt Swayze den wegen Trunkenheit am Steuer festgenommenen Gibson. Er sagte auch, dass Gibson im wirklichen Leben "nicht antisemitisch" sei.

Er plädierte dafür, Gibson nicht zu hart zu bestrafen und glaubt daran, dass er seine frühere Popularität zurückerhält. Er sagte außerdem, dass Gibson "ein wundervolles menschliches Wesen" sei, dem ein Fehltritt verziehen werden sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: temperance
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Partei, Mel Gibson, Patrick Swayze
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson soll "Suicide Squad 2" übernehmen, obwohl er Superhelden hasst
Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Mel Gibson: "Meine Philosophie ist: Ich tweete nicht, ich furze lieber"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2006 18:50 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politiker: Wenn ein Politiker soetwas sagen würde, wäre seine Karriere auch vorbei. Und in diesem Zusammenhand sind Schauspieler mit Politikern durchaus zu vergleichen, sie haben eher eine größere Vorbildfunktion.
Kommentar ansehen
07.08.2006 18:54 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: warum machen alle so einen aufstand wegen des dummen gelabers? er ist betrunken autogefahren - das ist weitaus schlimmer!
Kommentar ansehen
07.08.2006 19:31 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ carry-: Vielleicht, weil man ihn dafür halt bestrafen kann - DUI, Führerschein weg, Geldbuße...

Aber für das dumme Gelaber erstmal nicht wirklich...

Zur News:
Irgendwie wirkt das ganze wie der Versuch eines Ex-Moviestars, sich mit einem belanglosen Statement zu einem kontroversen Geschehnis wieder "Publicity" zu verschaffen. Besonders cool finde ich persönlich ja den Teil, dass MG im wirklichen Leben nicht antisemitisch sei - aber im geheimen Doppelleben, da geht schon was... :-)
Kommentar ansehen
07.08.2006 19:39 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tschuldigung ich bin auch nicht antisemitisch...aber hätte er statt scheiß Juden...scheiß Deutsche/Chinesen/Amerikaner/Republikaner/Christen gerufen, hätte sich keine alte Sau dafür interessiert...

die armen Juden haben es echt nicht leicht...</ironie>
Kommentar ansehen
07.08.2006 20:33 Uhr von jurij1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte ein normaler Ami: solch eine Aussage gemacht, hätte sich keine Sau darum gekümmert. Bei einem Promi sagen sich die Amis "Ob er wohl Recht hat" und denken wohl selbst mal darüber nach. Das kann den Zionisten natürlich nicht genehm sein, sind sie doch grundsätzlich an allen Übeln dieser Welt unschuldig! Sagen Sie! Ob sie es allerdings auch selber glauben?????
Kommentar ansehen
07.08.2006 22:12 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne Frage: Nehmen wir an der gute Mel hätte in Deutschland einen neuen Film vorgestellt. Deutsche Polizisten nehmen ihn fest und er schreit bei der Festnahme: Die Scheißdeutschen sind alle Nazis! Was wäre dann? Wären wir danjn auch so nachgiebig, wie es derzeit viele von den Juden verlangen? Kann man denn nicht verstehen, dass ein Jude wegen sowas sauer ist?
Der Mann hat sich nicht zum Libanon-Konflikt geäußert, der hat einfach mit besoffenem Kopf scheiße gelabert.

Aber mal was Anderes. Ich bin mir im Moment nicht sicher: Hat Swayze schon mal mit Gibson gedreht. Ich mein gestern hatte sich ja schon Jodi Foster in der Angelegenheit zu Wort gemeldet und die kennt Gibson ja zumindest seit den Maverick-Dreharbeiten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson soll "Suicide Squad 2" übernehmen, obwohl er Superhelden hasst
Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Mel Gibson: "Meine Philosophie ist: Ich tweete nicht, ich furze lieber"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?