07.08.06 18:15 Uhr
 1.505
 

Bodensee: Archäologe vermutet ein ganzes Schiffsmuseum auf dem Seegrund

Helmut Schlichterle, der zuständige Leiter für die Unterwasserarchäologie in Baden-Württemberg sieht die archäologische Erforschung des Bodensees noch am Beginn. Er vermutet, dass sich ein ganzes Schiffsmuseum unter Wasser befinden könnte.

Belege für die früheste Schifffahrt in der Jungsteinzeit hat man in Form von ausgegrabenen Miniatureinbäumen. Reste von Häfen und Palisaden deuten darauf hin, dass man den See schon immer mit Schiffen befahren hat. Etwa 50 Wracks sind lokalisiert.

Bei Immenstaad wurde ein Lastensegler aus dem 14. Jahrhundert geborgen. Sogar eine ganze römische Kriegsflotte könnte laut Schlichterle am Seeboden liegen. Schriftliche Quellen berichten, dass Tiberius 15 n. Chr. eine Seeschlacht gegen die Kelten führte.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schiff, Boden, Archäologe, Bodensee
Quelle: www.swr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2006 18:10 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das glaube ich ihm gerne! Ich kenne Helmut Schlichterle und er ist alles andere als ein Schwärmer. Die Methoden der Unterwassererchäologie müssen, denke ich, noch verfeinert und noch mehr verbessert werden. Vor allem mangelt es denen massiv an nötigen Geldern. Sie haben zu tun, das was man schon entdeckt hat vor dem Verfall zu schützen.
Kommentar ansehen
07.08.2006 19:59 Uhr von stekemest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Immenstaader Schiff kann im Archäologischen Museum in Konstanz angeschaut werden. Sehr empfehlenswert!
Kommentar ansehen
08.08.2006 07:16 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chorkrin: Ja. Das hat mich auch irritiert. Ausserdem bezweifle ich das die Kelten so Seetüchtige Schiffe hatten.
Fischerboote evtl. Aber "Kriegsschiffe"?
Kommentar ansehen
08.08.2006 09:52 Uhr von AngelusNoctis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flotte: soviel ich weiss, wurde im Bodensee damals ein grosser Teil der (zivilen) Schweizer Schiffflotte versenkt (absichtlich).
Kommentar ansehen
08.08.2006 23:44 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ooh interessante Sache:-) Ich würd ja gern mal ein paar solcher Seelenverkäufer sehen........
Kommentar ansehen
11.08.2006 08:21 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Seeschlacht: auf dem Bodensee? Da muss es dann aber verdammt eng zugegangen sein...
Kommentar ansehen
13.08.2006 15:44 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bodenseepiraten ? ! ? Also dann haben sich die Römer die Arbeit gemacht und sind von Frankreich her kommend wieder zurück gelaufen um sich auf der Schweizer Seite eine Kriegsflotte zu bauen...

Sie haben sich dann die breiteste Stelle am Bodensee ausgesucht und sind von der Schweizer Seite aus über den Bodensee gepaddelt und haben eine Seeschlacht mit den Kelten angefangen...

Mal dumm gefragt, wiso sind die denn nicht einfach von der Schweizer Seite aus über den Rhein und haben sich am Bodensee entlang gegen die Kelten "verteidigt".

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?