07.08.06 18:31 Uhr
 17.016
 

Frank Elstner spricht in einem Interview entspannt über sein Glasauge

Showmaster Frank Elstner hat jetzt in einem Gespräch mit der "Bild" ganz locker über sein Glasauge gesprochen. Er kam mit einem verkrüppelten Auge zur Welt. Bei der Krankheit handelt es sich um Mikrophtalmie. Der Augapfel ist sehr klein.

In dem Interview meinte der Showmaster, dass er das Glasausge "weiß Gott nicht als Behinderung" ansehe und weiter: "Ich kann damit wunderbar leben."

Als Elstner 20 Jahre alt war, wurde ihm das erste Glasauge, es besteht aus besonderen weißen und bunten Gläsern, eingesetzt. Das künstliche Auge wird über das missgebildete Auge gestülpt, daher bewegt es sich mit und "steht nicht starr", so Elstner.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Interview, Frank Elstner
Quelle: focus.msn.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2006 19:17 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habs garnicht gewusst: dass er ein glasauge hat...
Kommentar ansehen
07.08.2006 19:30 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fissy: ditto: War mir auch neu. Vermutlich weil sich ein Glasauge normalerweise auch nicht mitbewegt.
Kommentar ansehen
07.08.2006 19:37 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CHR.BEST: Glasaugen sind von hinten hohl und bewegen sich mit auf der in der Augenhöhlen befindlichen Augenmuskeln, die vorher an den Augapfel befestigt waren. Moderne (seit den 70ern) Glasaugen bewegen sich immer mit. Nur in Ausnahmefällen (Deformierung der Augenhöhle usw). gibt es vereinzelte Glausaugen, die nicht mitbewegen (können).
Kommentar ansehen
07.08.2006 19:49 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Ah, danke ciaoextra. Wußte nicht daß die Protesentechnik seit den 70ern doch schon so weit ist. Es gibt soweit ich weiß auch Fälle in denen ein Krebsgeschwür hinter dem Auge schuld an einer teilweisen Erblindung ist. Ob in so einem Fall auch noch ein bewegliches Glausauge eingesetzt werden kann?
Kommentar ansehen
07.08.2006 20:44 Uhr von calico j. rackham
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NEIN, MICH HAUTS VOM HOCKER!!!! Nach gleich 2 Paris Hilton "Nachrichten" an einem Tag plus Mutmaßungen über Sritney Bpears, ist das mit Abstand die überflüssigste Nachricht überhaupt.

Ich kanns einfach nicht glauben das sowas hier reingestellt werden darf und dann tatsächlich auch noch als "Nachricht" bewertet wird....

Demnächst ist dann hier sicherlich eine Nachricht zu lesen mit dem Titel:

"Johannes B. Kerner spricht in einem Interview entspannt über einen Abszess an seinem Rektum"


es lebe der hirnfick!!!
Kommentar ansehen
07.08.2006 20:49 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CHR.BEST: Keine Ahnung - hängt, wie gesagt davon ab, ob die Augenmuskeln des ehemaligen Augapfels noch vorhanden sind und ob das Knochgengerüst noch intakt ist. Bin aber kein Augendoktor. Mein erster Mann hatte ein Glasauge und somit kenne ich mich doch ein wenig damit aus.
Kommentar ansehen
08.08.2006 02:43 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor / Newschecker: News:
"Er kam mit einem verkrüppelten Auge zur Welt. Bei der Krankheit handelt es sich um Mikrophtalmie. Der Augapfel ist sehr klein."

Quelle:
"Der Showmaster wurde mit einem verkrüppelten rechten Auge geboren. Die Krankheit heißt Mikrophtalmie. Es handelt sich um eine abnorme Kleinheit des Augapfels."

Verdammt nah an der Quelle, wie ich finde.
Deswegen mal eine Frage:
Wie kommt es, daß sowas von den Newscheckern bei den "Super"-Webreportern zugelassen wird, und ich mich ständig mit diesen unbegründeten "News zu nah an Quelle"-Emails rumärgern muß?

@autor: Auch wenn wir hier "nur" bei SSN sind, sollten News meiner Meinung nach politisch korrekt gehalten sein. Und da hat ein Wort wie "verkrüppelt" nichts zu suchen.
Weiterhin ist die Geschichte von Elstners Glasauge ja nun wirklich ein alter Hut!
Da gab es schon so einige Fernsehinterviews drüber.

Und noch was: Warum hast du denn nicht mit reingeschrieben, daß sein erstes Glasauge 150 Mark gekostet hat, und der nette Herr Elstner heute 400 Euros dafür ausgeben muß?
Außerdem: Bunt ist nicht dasselbe wie farbig!
Kommentar ansehen
08.08.2006 02:48 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und nun? Meine Freundin hat auch eins und spricht nicht im Fernsehen darüber...
Kommentar ansehen
08.08.2006 09:52 Uhr von pfauder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@divadrebew: Was soll daran nicht politisch korrekt sein? Die Definition stimmt, ist in aktuellen Wörterbüchern verfasst, und ein Problem haben damit nur Leute die ein Problem haben.

Desweiteren... ich wusste es bis heute auch nicht, von daher war die News für mich durchaus interessant (oder vielleicht trifft es kurios eher). Ich kann da nur posten was viele andere in vielen anderen News auch schon gepostet haben... wen es nicht interessiert der soll die News auch nicht anklicken und diese überflüssigen Kommentare lassen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?