07.08.06 16:36 Uhr
 567
 

Berlin: Polizei beschlagnahmte 10.000 Cannabispflanzen auf der Hanfparade

Unter dem Motto "Legalisierung jetzt!" demonstrierten etwa 1.500 Personen am vergangenen Samstag in der Berliner Innenstadt. Vor dem Brandenburger Tor hatten die Veranstalter der 10. Hanfparade ein Feld aus 10.000 Cannabispflanzen aufgebaut.

Dem Veranstalter zufolge handelte es sich um Nutzhanf. Dem misstraute die Staatsanwaltschaft offenbar, und forderte ihn auf, die Pflanzen unverzüglich zu entfernen. Als er der Aufforderung nicht nachkam, kappten Polizeibeamte die Stängel der Pflanzen.

In einem Labor soll nun der THC-Gehalt der Pflanzen bestimmt werden. Erst dann könne man sagen, ob es sich wirklich um Nutzhanf handele. Einer der Veranstalter wertete die Beschlagnahmumg als "Beispiel für den schizophrenen Umgang mit Hanf".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Cannabis
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2006 16:34 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wesentlich mehr interessante Informationen und Hintergründe findet der geneigte Leser in der Quelle.
Kommentar ansehen
07.08.2006 17:15 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: die Bundesregierung ist schon dumm... wenn sies einfach sinnvoll regeln würde...

steuer auf die Kiffe...
nachm Kiffen 24h nicht fahren...sonst schein für immer weg (ganz radikal!)

dann könnte man damit viel geld machen und die die sich die birne weghaun wollen, sollen es doch machen
Kommentar ansehen
07.08.2006 17:23 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam Warum standen dann gegen 22 Uhr noch immer mindestens 3 große Kästen mit Pflanzen herum?

Hätte es nicht so geregnet, wärs Spaßiger gewesen. Aber so wars nich dolle. Aber ich wollte schon immer mal mitten im Tor ne Tüte drehen und rauchen... :D
Kommentar ansehen
07.08.2006 17:34 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torschtl: Richtg, auf alles eine Steuer. Warum nicht auf das Atmen? Warum nicht auf die Freizeitaktivitäten? Warum sind Drachensegler immer noch von jeder Vergnügungssteuer enthoben? Warum Wanderer? Los, Berliner Eierköpfe, erhebt Steuern auf alles!
Kommentar ansehen
07.08.2006 19:18 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aquarius: Besser erst Gehirn einschalten... dann antworten...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?