07.08.06 16:34 Uhr
 121
 

Microsoft: Sicherheitslücke in Smartphone-Plattform

Während einer Hackerkonferenz entdeckte ein Sicherheitsexperte bei Microsofts Smartphone-Plattform eine Sicherheitslücke.

Das Öffnen einer präparierten MMS ermöglicht es den Angreifer ohne aktives Mitwirken des Nutzers beliebigen Code einzuschleusen und auszuführen.

Microsoft und der MMS-Software-Hersteller des Smartphones wurden bereits informiert. Ein Sicherheitspatch soll in einigen Wochen verfügbar sein, so der Entdecker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nubie
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Sicherheit, Smartphone, Sicherheitslücke, Smart, Plattform
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2006 16:31 Uhr von nubie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein lang ersehnter Albtraum: Bluescreens und Hacks auf mein Handy dank Microsoft-Software. Habe lange gehofft, aber nun ist es doch passiert.
Ich hoffe die bekommen solche Probleme baldigst in den Griff.
Kommentar ansehen
08.08.2006 00:05 Uhr von S-Treffi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist halt so: No System is Safe. Linux wäre auch net viel sicherer aufm PDA...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?