07.08.06 14:28 Uhr
 584
 

Formel 1: Villeneuve und BMW-Sauber lösen Vertrag

Nachdem schon über Gerüchte (auch bei ssn) berichtet wurde, ist es jetzt offiziell: Der Vertrag zwischen dem Fahrer Jacques Villeneuve und dem BMW-Sauber-Team wurde aufgelöst. Dies geschah in beiderseitigem Einvernehmen und gilt ab sofort.

Für Jacques Villeneuve wird nun der Pole Robert Kubica die restliche Saison für BMW-Sauber fahren.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, BMW, Vertrag, BMW-Sauber
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2006 14:05 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man in Zukunft nicht mehr mit Villeneuve plant, war das genau die richtige Entscheidung, zumal ja Kubica nicht enttäuscht hat.
Kommentar ansehen
07.08.2006 15:18 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjoooooooo: dann ist der Kanadier endlich weg - und man muß seine Intrigen nicht länger ertragen. Sicherlich heult ihm - genauso wie Montoya - keiner eine Träne nach.

Nun kann er sich auf seine Absteige - äh - sein Nobelrestaurant besinnen. RIP Jacques
Kommentar ansehen
07.08.2006 15:39 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war zu erwarten: und längst überfällig das Kubica endlich Rennen fahren kann. Den ersten Punkteerfolg hat ihm ja das Team kaputt gemacht.

@BigFun

eine halbe Träne bekommt er *gg*
Kommentar ansehen
07.08.2006 17:28 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Träne: Träne hin oder her, er scheint mir doch ganz schön abserviert worden zu sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?