07.08.06 13:17 Uhr
 255
 

Israel plant Angriffe auf Symbole der libanesischen Regierung

Ein ungenannter israelischer General hat neue Angriffe angekündigt, bei denen man nicht nur die Infrastruktur des Libanons treffen will, sondern auch "Symbole der libanesischen Regierung" angreifen will.

Derweil vermeldet die israelische Armee weitere Erfolge gegen die Hisbollah. So sind unter anderem die Raketenstellungen, mit denen Haifa beschossen wurde, angeblich zerstört.

Aus der Ortschaft Khule gibt es widersprüchliche Meldungen. Während die Hisbollah vier tote israelische Soldaten vermeldet, spricht die israelische Armee von vier leicht verletzten Soldaten.


WebReporter: Geater125
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Regierung, Angriff, Regie, Symbol
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2006 12:14 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn die israelische Armee nun auch noch Angriffe auf Ziele der libanesischen Regierung fliegen sollte müssen die sich nicht wundern wenn demnächst dort alles explodiert!
Kommentar ansehen
07.08.2006 13:50 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@milano: Die Hisbollah sind an der Regierung des Libanon beteiligt.

Das Israel nun Regierungssymbole (sprich Regierungsgebäude, staatliche Einrichtungen, etc.) angreift finde ich noch erträglicher als die bisherigen Aktionen.
Kommentar ansehen
07.08.2006 13:56 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jens: Das Problem ist nur wenn Angriffe auf eine Regierung erfolgen das sich deren Verbündete dazu bestärkt sehen in den Krieg mit einzugreifen.

Im konkreten Fall heisst das, dass hier der Grundstein für einen neuen "Weltkrieg" liegen könnte. Stell dir vor die Arabischen Länder greifen ein, mit voller Gewalt. Dann kontern die US-Amerikaner, die sowieso im Irak sind. Dort könnten die Kurden einen Aufstand los reissen, was auch den Süden der Türkei betreffen würde. Diese sind NATO-Mitglied, damit würde auch Europa zum Handeln gezwungen werden.

Klar ist das alles ein wenig weit her geholt, aber das Problem ist, das viele in Israel diese Gefahr verkennen!
Kommentar ansehen
07.08.2006 14:15 Uhr von jerry fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soso: dann werden die wohl auch deutschland bombadieren wenn hier mal ein paar rechte mit an der regierung beteidigt sind?
Kommentar ansehen
07.08.2006 17:05 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann nur hoffen, das jemand diesem General jetzt mal auf die Finger haut und sagt "Stopp".
Kommentar ansehen
07.08.2006 19:29 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das gleich? Da wurden angeblich zwei Soldaten entführt? Deshalb wird nun das ganze Land in Schutt und Asche gelegt? Habe da wohl etwas nicht so ganz mitbekommen, oder? Sowas gab es doch auch schon in der Vergangenheit. Das wurde und wird heute noch verurteilt.
Kommentar ansehen
08.08.2006 01:29 Uhr von Zeroslammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann: die spinnen die israelis net genug mit dem was sie angerichtet haben (man nehme dann nun auch die ölpest vor der libanesischen küste)nun wollen sie auch noch die libanesische regierung (bis auf die hisbollah partei die da dort schon sitzt) mit reinziehen die dann ihr (unterlegenes) millitär rausschickt und evtl andere arabische länder um unterstützung bittet...mann mann mann die israelis bringen so alle gegen sich auf...traurig...
Kommentar ansehen
08.08.2006 02:06 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Geater125: "Im konkreten Fall heisst das, dass hier der Grundstein für einen neuen "Weltkrieg" liegen könnte"

Könnte ?

http://de.news.yahoo.com/...

Wie dieser Bericht zeigt, gehen bereits sehr viele Menschen davon aus, das dieser Konflikt der Beginn bzw. der Grundstein für den dritten Weltkrieg ist !
Kommentar ansehen
08.08.2006 02:51 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Geater, jesse: Und genau deshalb wird es Zeit das jemand sich in den Konflikt einschaltet und versucht zu vermitteln.
Im Jahr 1962 standen wir auch kurz vor einem Weltkrieg, nun könnte es schlimmstenfalls auch in nicht allzu ferner Zukunft soweit sein, wenn nicht rechtzeitig gegengesteuert wird.
Kommentar ansehen
08.08.2006 09:26 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jorka: Hast du den Bericht der an dem Link hing gelesen ?

Wenn nicht, dann tu es bitte erst.
Wenn doch, dann müsstest du wissen das der Hauptsponsor Israels die meisten Befürworter für einen 3.WK stellt, eben weil diese den Islam auf eine Stufe mit dem Kommunismus und Nationalsozialismus stellen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?