07.08.06 11:18 Uhr
 309
 

Iran unter Atomschmuggel-Verdacht

Neues zum Atomstreit mit dem Iran: Laut dem Zoll in Tansania soll der Iran versucht haben, Uran zu kaufen. Dies wird auch in einem unveröffentlichten Bericht von UN-Ermittlern, verfasst am 18. Juli, behauptet.

Das Uran soll aus einer geschlossenen Mine aus Lubumbashi im Kongo über Sambia nach Tansania gebracht worden sein, um von dort aus der Hafenstadt Daressalam in die iranische Stadt Bandar Abbas transportiert zu werden.

Noch in Daressalam ist das Uran jedoch vom Zoll abgefangen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cool_wave
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Verdacht
Quelle: www.bbv-net.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2006 11:27 Uhr von Andre86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eindeutig! Ohne Leichtwasserreaktoren kein Strom
Wenn Teheran sein Atomprogramm nur zu friedlichen Zwecken nutzen wolle,ergibt es keinen Sinn, jetzt schon mit der Urananreicherung zu beginnen. Das Argument Teherans, Iran benötige Kernbrennstoff zur Stromerzeugung, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht schlüssig.Man muss erst Leichtwasserreaktoren haben, um nuklearen Brennstoff zu benötigen.

Das kann übrigens jeder Atomphysiker bestätigen!

Deshakb, ganz klar sie wollen die Bombe!!
Kommentar ansehen
07.08.2006 11:38 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt mir: irgendwie bekannt vor (kopfkratz), war da nicht mal was mit einem Nachbarstaat?
Irgendwas mit vielen Massenvernichtungswaffen auf LKW´s?
Kommentar ansehen
07.08.2006 11:52 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau :-): Die (von mir) sogenannten PmBBs ("Powells mobile Biowaffel-Backstationen") *g*
Kommentar ansehen
07.08.2006 12:08 Uhr von tomyd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news nicht korrekt: In der Quelle steht kein wort darüber das es sich um atomwaffenfähiges uran handelt. was ja auch blödsinn wäre, da es sich laut Quelle um frisch gefördertes uran handelt, waffenfähig wird es aber erst wenn es höher angereichert wird als es für Reaktoren zur stromerzeugung gebraucht wird.

@Andre 86
Villeicht solltest du dich mal über Raektoren informieren, es gibt nichtnur Leichtwasserreaktoren.
Im übrigen warum soll Iran darauf warten bis der reaktor fertig ist, um dann eine Investitionsruine zuhaben?
Von den USA wurde ja schon mehrfach abgelehnt das Russland die anreicherung wie auch die aufbereitung für den Iran übernimmt, so wie es Frankreich für Deutschland tut. Also ist der Iran gezwungen selbst anzureichern, wenn ihm lieferungen von fertig angereichertem uran verweigert werden. Nicht jeder Staat lässt sich in seine inneren Angelegenheiten reinreden wie es Deutschland tut.
Kommentar ansehen
07.08.2006 12:37 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaubwürdig? die gleiche story gabs schonmal vor jahren, nur damals war es angeblich der irak, der uran kaufen wollte. irgendwann ist dann mal rausgekommen dass die cia ihre finger da im spiel hatte.
Kommentar ansehen
08.08.2006 01:08 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An alle Iran-Atom-Gegner: Was hier nicht bedacht wird bei der News und im Allgemeinen bei der Hysterie um die persische Atomwaffenforschung ist, das der Iran nicht nur Leichtwasser- sondern Schwerwasserreaktoren baut und nach den Vorgaben der Atomenergiebehörde auch bauen darf !

Der Iran ist nicht darauf angewiesen die Atombombe JETZT zu bauen.

Schwerwasserreaktoren haben den Vorteil oder aus Sicht der Westens den Nachteil, das man aus den verbrauchten Brennstäben waffenfähiges Uran extrahieren kann !

Also ist der Iran so oder so fähig Atomwaffen zu bauen.
Mit der Anreicherung in wenigen Monaten, mit der Atomernergie in ein paar Jahren !


Das was man dem Iran per Sanktion verbieten kann ist die Anreicherung, aber selbst wenn sie diese einstellen, ist der Bau einer Atomwaffe aus dem extrahierten Uran der Schwerwasserreaktoren nicht verhinderbar.


Ihr werdet euch also darauf einstellen müssen, das der Iran spätestens in ein paar Jahren über Atomwaffen verfügen wird oder zumindest in der Lage sein wird sie in kürzester Zeit bauen zu können !

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?