06.08.06 21:23 Uhr
 247
 

Fußball: Mertesacker darf wechseln, wenn Fahrenhorst wechselt

Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker darf Hannover in Richtung Bremen verlassen, wenn Frank Fahrenhorst dafür den entgegengesetzten Weg geht und von Bremen nach Hannover wechselt.

Grundsätzlich kann sich der ehemalige Nationalspieler Fahrenhorst einen Wechsel vorstellen, was nun allerdings von den Finanzen abhängt. Bremen bietet 4,5 Mio. Euro als Draufgabe für Mertesacker und 1,5 Mio. Euro Zuzahlung im Falle des Meistertitels.


WebReporter: Geater125
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wechsel, Fahren
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Beachvolleyballerinnen werden "Sportler des Jahres 2017"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2006 21:16 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Deal sollte zustande kommen wenn Fahrenhorst bereit ist einen "sportlichen Abstieg" in Kauf zu nehmen. Ich an seiner Stelle würde es machen.
Kommentar ansehen
06.08.2006 21:49 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
guter Tausch: Damit würde Hannover ein gutes Geschäft machen; da sollte Fahrenhorst mal zustimmen...... vielleicht bekommt er was vom Gewinn ab.....
Kommentar ansehen
06.08.2006 21:53 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fahrenhorst muß sich ja ganz "toll" fühlen.Wenn er weniger bei 96 verdient,wäre er ja blöde zu wechseln.
Kommentar ansehen
06.08.2006 23:10 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht das Fahrenhorst weniger verdienen wird. Überhaupt dürfte er bei Werder nicht so viel verdienen, als er aus Bochum weg ist hat er nicht sonderlich viel mehr Angebote vorliegen gehabt.

Aber er wird sich das wenn er wechselt sicherlich gut vergüten lassen ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?