06.08.06 19:08 Uhr
 265
 

Hof: Alkoholisierter Mann versuchte über Notrufsäule seine Freundin anzurufen

In der Nacht zu gestern hat ein alkoholisierter 24 Jahre alter Mann versucht über eine Notrufsäule mit seiner Freundin zu telefonieren. Insgesamt 13-mal startete er den Versuch und bat darum seine Freundin an den Apparat zu bekommen.

Der 24-Jährige verlangte dann ein Polizeiauto, das ihn abholen und zu seiner Angebeteten bringen sollte. Da der Verliebte ständig in der Leitung war und diese so nicht anderweitig benutzt werden konnte, wurde er dann wirklich von der Polizei abgeholt.

Allerdings wurde sein Wunsch nicht erfüllt, sondern man steckte ihn in eine Zelle auf der Polizeistation.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Freund, Alkohol, Notruf, Hof
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2006 19:51 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
durfte: seine freundin wenigstens mit in die zelle für eine nacht? *weglach*
Kommentar ansehen
06.08.2006 20:01 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciao Na wahrscheinlich nicht, da die doofen Polizisten sein Anruf nicht weitergeleitet haben und sie dann wohl nicht wußte, wo er ist......
Kommentar ansehen
06.08.2006 20:04 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellung: hätte ja sein können :o)
Kommentar ansehen
07.08.2006 01:44 Uhr von heinerhempel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man(n): es wieder. Frauen führen Männer immer ins Verderben :-), entweder in den Knast oder in die Ehe.

Ps: Wenn ich wieder jung wäre würde ich den Knast vorziehen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?